Wanderfahrt mit dem Bus durch Biesnitz

Wanderfahrt mit dem Bus durch BiesnitzGörlitz, 11. September 2018. Der Bürgerrat Biesnitz lädt die Biesnitzer zu einer ungewönlichen Perspektive auf den Görlitzer Stadtteil ein: Eine Wanderfahrt mit dem Stadtschleicher-Bus soll rund zwei Stunden lang das eigene Wohnumfeld näher bringen. Während der Tour wird ein Stadtführer Informationen weitergeben, die bestimmt auch für alteingesessene Biesnitzer neu sind.

Neue Eindrücke sammeln und sich kennenlernen

Neue Eindrücke sammeln und sich kennenlernen

Blick von der Landeskrone auf Görlitz, im Vordergrund der Stadtteil Biesnitz

Thema: Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung

Lokalpolitik ist im besonderen Maße bürgernahe Politik. Wie gut sie gelingt hängt wesentlich davon ab, wie Stadträte und Verwaltung kommunizieren und wie intensiv sich die Bürger einbringen, beispielsweise im Zuge der Bürgerschaftlichen Beteiligung. In Görlitz soll es deren Ziel sein, dass die Bürger über die wichtigsten Projekte und Entscheidungen ihrer Stadt informiert werden sowie sich aktiv an politischen Entscheidungen beteiligen können und somit bei der Gestaltung ihres Lebensumfeldes mitwirken. Dabei sollen Beteiligungsräume es den Einwohnern ermöglichen, in einem definierten Rahmen und Verfahren Entscheidungen für ihr unmittelbares Wohnumfeld zu treffen.

Der Bürgerrat Biesnitz freut sich darauf, gemeinsam mit den Biesnitzern neue Eindrücke von Biesnitz zu sammeln und sich abschließend bei kleinen Snacks auf der Landeskrone näher kennenzulernen. Es stehen 25 Plätze zur Verfügung.

Finanziert wird der Ausflug aus dem Budget, das die Stadt Görlitz dem Beteiligungsgebiet jährlich bereitstellt.

Mitfahren!
Sonntag, 16. September 2018, 10 Uhr,
Abfahrt am Viktoriagarten, Promenadenstraße 55, 02827 Görlitz

Anmelden!
Per E-Mail an buergerbeteiligung@goerlitz.de oder per Mitteilung im Briefkasten des Biesnitzer Bürgerrates an der Promenadenstaße (gegenüber der Friesenstraße in Höhe der Tierartzpraxis).


.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Fotos: © Görlitzer Anzeiger
  • Zuletzt geändert am 11.09.2018 - 07:56 Uhr
  • drucken Seite drucken