Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilme für das 20. Neiße Filmfestival gesucht

Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilme für das 20. Neiße Filmfestival gesuchtGroßhennersdorf, 12. November 2022. So steht es im Plan: Vom 23. bis zum 28. Mai 2023 findet in der sächsisch-polnisch-tschechischen Dreiländerregion die 20. Auflage des Neiße Filmfestivals statt. Doch was wäre ein umfassend mit Fördermitteln gepampertes Festival ohne Filme? Deshalb suchen die Leute vom Großhennersdorfer Kunstbauerkino e.V. Wettbewerbsbeiträge in den Kategorien Spielfilm, Kurzfilm und Dokumentarfilm.

Abb.: Auch ein Angler hofft auf einen Neißefisch

Archivbild: © BeierMedia.de

Anzeige

Fokus-Reihe: Post Sovjet Union

Thema: Filmstadt Görlitz

Filmstadt Görlitz

Görlitz ist Filmstadt. Neben authentischen Kulissen finden sich hier eine auf Filmproduktionen eingespielte Verwaltung und nicht zuletzt erfahrene Komparsen.

Ausgelobt sind elf Neiße-Fische – das sind die nicht zum verzehr geeigneten Preisskulpturen des Festivals – und ungefähr 24.000 Euro Preisgeld. Neben den besten Filmen in jeder Kategorie und den Publikumslieblingen sollen unter anderem die beste darstellerische Leistung, das beste Drehbuch und das beste Szenenbild prämiert werden, ein Spezialpreis geht an einen Film aus dem Festivalprogramm, der sich dem Verständnis der Nachbarschaft von Deutschland, Polen und Tschechien widmet.

Zugelassen zum Wettbewerb des 20. Neiße Filmfestivals sind Produktionen aus den Jahren 2022 und 2023, die in mindestens einem der Länder Deutschland, Polen und Tschechien produziert oder koproduziert wurden. Einsendeschluss für alle Einreichungen ist der 31. Dezember 2022. Die Auswahl der Filme erfolgt bis Mitte April 2023.

Schon seit 2004 präsentiert das Neiße Filmfestival alljährlich im Mai aktuelle Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme. Besonders und einzigartig am Festival ist sein genreübergreifender und trinationaler Charakter mit Filmvorführungen an rund zwanzig Spielorten in den drei Ländern entlang der Neiße. So hat sich das Festival zu einer kulturellen Brücke für Filmfans und Programmkinos aus den drei Nachbarländern entwickelt.

Das länderübergreifende Programm bietet neben drei Wettbewerben und verschiedenen Filmreihen auch Veranstaltungen wie Konzerte, Lesungen, Ausstellungen und Partys. Die Fokus-Reihe der 20. Festivalausgabe soll sich unter dem Titel "Post Sovjet Union" mit dem gesellschaftlichen und politischen Nachlass der Sowjetunion beschäftigen.

Geld für das Neiße Filmfestival geben diese Institutionen aus:


    • Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus
    • Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien
    • Landkreis Görlitz - Wokrjes Zhorjelc
    • Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
    • Mitteldeutsche Medienförderung
    • Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
    • Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds
    • Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
    • Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit
    • Kreis Reichenberg (Liberecký kraj)
    • KuBiMoBil
.

Der Standardsatz "Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes" darf auch nicht fehlen.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © BeierMedia.de
  • Erstellt am 12.11.2022 - 19:20Uhr | Zuletzt geändert am 12.11.2022 - 19:35Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige