Informationen zur Europawahl künstlerisch verpackt

Görlitz, 17. Mai 2014. Der Europa-Wahlkampf ist das eine - das andere ist der Blick auf das Verbindende in Europa, wie ihn die junge Görlitzerin Denise P. auf einem gemeinsam mit dem Förderverein Kulturstadt Görlitz-Zgorzelec e.V. (FVKS) angebotenen Online Portal vermittelt.

Anzeige

Nachdenken über Europa außerhalb der politischen Strukturen

Thema: Förderverein Kulturstadt Görlitz-Zgorzelec e.V.

Förderverein Kulturstadt Görlitz-Zgorzelec e.V.

Der im Jahr 2003 als Förderverein Kulturhauptstadt Görlitz-Zgorzelec e.V. gegründete heutige Förderverein Kulturstadt Görlitz-Zgorzelec e.V. (FVKS) hat das Ziel, den europäischen Gedanken durch Kultur zu fördern. Als Beitrag zum "Europa der BürgerInnen" verbindet der FVKS bürgerschaftliches Engagement mit aktuellen europäischen Themenstellungen.

Mit künstlerischer Ader regt Denise P. zum Nachdenken über Europa außerhalb der politischen Strukturen an. "Zahlreiche Links und Informationen rund um die Wahl, Europa und europäisches Engagement vor Ort öffnen Nutzern der Seite einen leichten Zugang zur Thematik", so Uwe Hahn, der beim FVKS ehrenamtlich für die Pressearbeit zuständig ist.

Der FVKS engagiert sich seit mehr als zehn Jahren unter dem Motto "Europa.Konkret.Gemeinsam." mit einer enormen Vielfalt an Aktivitäten dafür, den Europagedanken vor Ort zu stärken.

Du bist Europa!
europawahl.fvks.eu

Kommentar

Yeah! Bitte viel Beifall für Denise!

Mit jugendlicher Leichtigkeit und anhand der bildhaften Brückensymbolik führt uns die junge Görlitzerin vor, dass unsere Gesellschaft und Europa weit vielfältiger sind als die Kategorien, in denen sich Parteien und politische Gruppierungen profilieren möchten.

Menschen kann man völlig beliebig in Gruppen einteilen und gegeneinander aufbringen, in Dünne und Dicke, Verschwendungslustige und Sparsame, Linke und Rechte, Tierschützer und Pelzträger, Polen und Deutsche, Uniformierte und Nichtuniformierte, Geberländer und Nehmerländer, Männer und Frauen, Muslime und Christen, Kurzhaar- und Langhaarträger, Hundebesitzer und Häufchenempörer, Amerikaner und der Rest der Welt, Heterosexuelle und Homosexuelle, Reiche und Arme, Briten und Europa etc. pp. - all diesen Polarisationen ist eigen, dass den Spannungen die Luft ausgeht, wenn man nur miteinander redet, um gegenseitig an Verständnis zu gewinnen.

Nur in einem Fall klappt das nicht: Wenn Kluge und Dumme zueinander finden sollen. Deshalb müssen sich die Klugen, die geistig Flexiblen, engagieren, damit nicht die Dummheit mit ihren simplen Sichtweisen und dumpfen Vorurteilen an Macht gewinnt.

Seien Sie so klug, zur Europawahl zu gehen, engagieren Sie sich und treten sie für Europa ein,

bittet Ihr Thomas Beier


Mehr:

Video Video

   Mit dem Laden dieses Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google. Diese können Sie hier einsehen.
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Kommentar: Thomas Beier | Fotos: www.goerlitzer-anzeiger.de
  • Erstellt am 17.05.2014 - 10:29Uhr | Zuletzt geändert am 28.05.2014 - 11:16Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige