Mit dem Auto zum Berzi?

Mit dem Auto zum Berzi?Görlitz, 7. August 2020. "Pack die Badehose ein..." – das gilt bei dem schönen Sommerwetter auch in Görlitz, wenn die abkühlungs- und erholungsbedüftigen Massen an die Ufer oder direkt in die Fluten des Berzdorfer Sees strömen. Weil dazu aber noch immer gern das Auto genutzt wird, war am vergangenen Sonnabend die Kapazität der Parkplätze über mehrere Stunden ausgeschöpft, Folge: Die Zufahrt zur Strandpromenade musste zeitweise gesperrt werden, der Meckerreflex wurde ausgelöst.

Abb.: Das Autoproblem am Berzdorfer See ist nicht neu

Archivbild: © BeierMedia.de

Anzeige

Bus und Fahrrad sind Alternativen

Thema: Berzdorfer See

Berzdorfer See

Der Berzdorfer See – eine geflutete Braunkohlegrube im Süden der Stadt Görlitz und zweitgrößter See Sachsens – hat sich zu einem Naherholungsgebiet entwickelt. Weitere Anrainergemeinden sind Markersdorf und Schönau-Berzdorf.

Natürlich freut sich die Stadt Görlitz, dass die Beliebtheit des Berzdorfer Sees weiter zunimmt und teilt mit: "Um allen Besuchern ein angenehmes Freizeiterlebnis gewährleisten zu können, bitten wir alle Besucher, die mit dem PKW an den See fahren, sich an die geltenden Verkehrsregeln zu halten und den Anweisungen des an den Badestellen Nordstrand und Nordost-Strand tätigen Sicherheitsdienstes K9 zu folgen. Das bedeutet unter anderem, dass in Bereichen, in denen Halten und Parken verboten ist, dies auch berücksichtigt werden muss. Die Einschränkungen sind nötig, um in Gefahrensituationen die ungehinderte Zufahrt von Feuerwehr und Rettungsfahrzeugen zu gewährleisten. An den kommenden Wochenenden wird der gemeindliche Vollzugsdienst verstärkt am See unterwegs sein und für Sicherheit und Ordnung sorgen."

Das löst freilich nicht das Problem der fehlenden Abstellflächen für die Blechlawine. Doch auch hier hat die Görlitzer Stadtverwaltung reagiert: "Um in Spitzenzeiten eine Entlastung zu erreichen, wird ab dem kommenden Wochenende auch der Ausweichparkplatz Paul-Mühsam-Straße/Zittauer Straße mit bis zu 120 Stellplätzen bei Bedarf kostenlos zur Verfügung stehen." Allerdings, so der nächste Hinweis, müsse hier ist die um 19 Uhr begonnende Schließzeit unbedingt beachtet werden.

Stressfreier und umweltfreundlicher ist die Anreise mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Der Bus der Linie E fährt zwischen 8.34 Uhr und 18.34 Uhr stündlich ab der Straßenbahn-Endhaltestelle Weinhübel direkt bis zur Strandpromenade Deutsch-Ossig und alle zwei Stunden weiter bis an die Blaue Lagune. Die GVB hat schon am vergangenen Wochenende mit dem Einsatz größerer Busse auf die ferienbedingte Zunahme der Fahrgastzahlen reagiert.


Kommentar:

Der Kommentar "Projekt BES" ist der Redaktionszensur zum Ofer gefallen – man muss ja fair bleiben.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © BeierMedia.de
  • Erstellt am 07.08.2020 - 14:47Uhr | Zuletzt geändert am 07.08.2020 - 15:25Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige