Bundestagsvizepräsident pro Stadthalle Görlitz

Bundestagsvizepräsident pro Stadthalle GörlitzGörlitz, 23. Juni 2020. Der Vizepräsident des Deutschen Bundestages Thomas Oppermann (SPD) war gestern als Zwischenstopp auf dem Weg nach Breslau (Wrocław) in Görlitz. Neben eine Stadtführung mit Bundestagsmitglied Thomas Jurk (SPD) hat er auch Oberbürgermeister Octavian Ursu (CDU) besucht.

Oberbürgermeister Octavian Ursu (links) und Thomas Oppermann, Vizepräsident des Deutschen Bundestages

Foto: Stadtverwaltung Görlitz

Anzeige

Oppermann von der Neißestadt sehr angetan

Thema: Stadthalle Görlitz

Stadthalle Görlitz

Die Stadthalle Görlitz wurde 1910 als Veranstaltungsort des Schlesischen Musikfestes eröffnet. Hoher Sanierungsbedarf und die ungenügende Selbstfinanzierung führten im Jahr 2005 zur Einstellung des Betriebs und zu Verkaufsbestrebungen seitens der Stadt Görlitz. Die Ende Januar 2010 vom Stadtrat beschlossene Sanierung wurde, ohne dass Arbeiten am Gebäude begonnen hätten, im Oktober 2012 gestoppt, weil Fristen für Fördermittel zu kurz waren. Erst 2018 stellten Bund und Land Geld für eine über die Sicherung hinausgehende Sanierung bereit. Eine große Herausforderung stellen die Betriebskosten für die Stadthalle Görlitz dar.

Im Görlitzer Rathaus hat Oberbürgermeister Octavian Ursu mit Oppermann unter anderem über die Entwicklungen der deutsch-polnischen Beziehungen gesprochen. Oberbürgermeister Ursu betonte die enge Zusammenarbeit mit seinem Amtskollegen Rafał Gronicz und berichtete Oppermann von den Herausforderungen, die vor der Europastadt Görlitz-Zgorzelec standen, als der Grenzverkehr wegen der drohenden Corona-Pandemie für die Bürger zum Erliegen gekommen war.

Thomas Oppermann war zum ersten Mal in Görlitz und zeigte sich von der Stadt sehr angetan. Er hält die Stadthalle für ein sehr besonderes Gebäude und sicherte Oberbürgermeister Octavian Ursu seine Unterstützung auf dem Weg der Sanierung zu. Na dann.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: Stadtverwaltung Görlitz
  • Erstellt am 22.06.2020 - 23:43Uhr | Zuletzt geändert am 23.06.2020 - 07:48Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige