Leuchttürme entlang der Via Regia

Leuchttürme entlang der Via RegiaGörlitz, 13. November 2019. Die Idee einer wachsenden Ausstellung kommt nun auch nach Görlitz: Die Ausstellung "Leuchttürme entlang der Via Regia" wandert tatsächlich entlang der alten Handels- und Militärstraße und wird jeweils um zwei Bilder des Ausstellungsortes ergänzt.

Quer durch Europa, von Santiago de Compostela über Görlitz bis nach Kiew führt die Via Regia

Foto: © Görlitzer Anzeiger

Anzeige

Ausstellung im Landratsamt Görlitz

Thema: Ausstellungen in Görlitz und Umgebung

Ausstellungen in Görlitz und Umgebung

Görlitz verfügt nicht nur über fast 4.000 Baudenkmale, sondern ist eine Stadt der Museen und Ausstellungen. Hier befinden sich beispielsweise das Kulturhistorische Museum, das Schlesische Museum zu Görlitz, das Museum der Fotografie und das Senckenberg Museum für Naturkunde, im polnischen Teil der Europastadt das Lausitz-Museum. Darüber hinaus gibt es häufig Sonderausstellungen an anderen Orten, auch im Umland der Stadt.

Die Fotodokumentation stammt von Detlef Rohde, der die Via Regia, die vom frühen Mittelalter an bis in die Neuzeit eine der wichtigsten europäischen Verkehrsverbindungen zwischen West und Ost war, in den Fokus rückt. Ergänzt wird die Ausstellung mit Werken der Bildhauerin Ute Hartwig-Schulz.

Kennen gelernt haben sich beide im Jahr 2016 beim Projekt "Leuchtturm von Mutzschen" des polnischen Künstlers Mateusz Grobelny, der in Bunzlau (Bolesławiec) lebt. Rohde entschloss sich damals, das Ganze fotografisch zu dokumentieren. Ein Jahr später kam es zu einer ersten Ausstellung in Grobelnys Heimatstadt. Dort entstand die Idee, die Bilder entlang der Via Regia wandern zu lassen.

Detlef Rohde wurde 1967 in Mühldorf in Bayern geboren, Vater US-Soldat, Mutter Niederländerin, lebt in Bad Lausick. Er arbeitete unter anderem für ARD-Fernsehsendungen wie die Tagesthemen und beim MDR für Brisant und Hier ab Vier. Nach einer längeren Krankheit wandte er sich wieder der Kunst zu, fotografiert und schreibt. Seit März 2019 arbeitet Rohde auf dem Künstlergut Prösitz, dessen Vereinsvorstand Hartwig-Schulz ist.

Angucken!
Die Ausstellung kann bis zum 28. Februar 2020 zu den Öffnungszeiten des Landratsamtes auf der Bahnhofstraße 24 in 02826 Görlitz besichtigt werden.

Vernissage!
Donnerstag, 14. November 2019, 15 Uhr,
Landratsamt Görlitz, Bahnhofstraße 24, 02826 Görlitz.
Eröffnung durch Kulturamtsleiter Joachim Mühle. Der Initiator dieser Wanderausstellung, Detlef Rohde, und die Vorsitzende des Via Regia-Begegnungsraum Landesverbandes Sachsen e.V., Martina Brandt-Kretzschmar, werden anwesend sein.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Görlitzer Anzeiger
  • Erstellt am 13.11.2019 - 06:32Uhr | Zuletzt geändert am 13.11.2019 - 07:19Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige