Der große Guide für Brautkleider Köln und Hochzeitsbedarf

Der große Guide für Brautkleider Köln und HochzeitsbedarfKöln, 25. April 2022. Speziell für die Leserinnen in Köln und Umgebung, die mit dem Gedanken an eine Heirat spielen, hat der Görlitzer Anzeiger einige Tipps zusammengestellt – der schönste Tag im Leben will ausreichend geplant und vorbereitet sein! Das Outfit für den Hochzeitstag spielt sicherlich eine wichtige Rolle. Der Görlitzer Anzeiger lockert seine ausschließlich lokale Orientierung immer mehr, außerdem: Köln ist ja immer eine Reise wert!

Abb.: Das passende Hochzeitsoutfit trägt ganz maßgeblich dazu bei, aus der Hochzeit ein unvergessliches Erlebnis zu machen

Bildquelle: StockSnap, Pixabay License

Anzeige

Brautkleider Köln

Brautkleider Köln

Bildquelle: Gerd Rohs, Pixabay License

Thema: Woanders

Woanders

"Woanders" – das ist das Stichwort, wenn der Görlitzer Anzeiger auf Reisen geht und von Erlebnissen und Begegnungen "im Lande anderswo" berichtet. Vorbildliches, Beispielhaftes und Beeindruckendes erhält so auch im Regional Magazin seine Bühne.

Bevor man in Köln auf Shopping-Tour geht, sollte man eine klare Vorstellung davon haben, was genau gesucht wird – ansonsten wird man sich vom Angebot der Brauthäuser in Köln schnell erschlagen fühlen. Es gibt bestimmte Schnitte und Formen mit Besonderheiten, auf die es zu achten gilt. Manche Brautkleider in Köln haben die perfekte Silhouette, die den Typ der Braut widerspiegelt und zu Ihrer Figur passt. Ein Trend kann hip sein, aber das Brautkleid muss in erster Linie zur Braut passen. Schließlich sollte das Kleid auch mit dem Stil des Outfits des Bräutigams harmonieren.

Unter den Brautkleid-Schnitten ist das A-Linien-Kleid immer noch der Klassiker. Das figurbetonte Oberteil geht in einen leicht ausgestellten Rock über und erzeugt eine zauberhafte Silhouette. Das Brautkleid ist mit seiner A-Linie für praktisch jede Figur vorteilhaft. Egal, ob kleine oder große Person, große oder kleinere Oberweite. Diese Art Brautkleider ist nicht nur in Köln sehr beliebt und vielseitig. Wer ein A-Linie-Brautkleid sucht, wird in wohl jedem Brautmodegeschäft in Köln fündig.

Hochzeitsmode Köln

Wer in Köln auf die Suche nach einem Kleid für die Hochzeit geht, wird auf unterschiedliche Stile stoßen. Hier sind die wichtigsten Stilrichtungen der Hochzeitsmode kurz erklärt.

Das Brautkleid im Duchesse-Stil sieht genauso aus, wie man sich das Kleid einer Prinzessin vorstellt. Gerne wird auch der Name "Sissi Brautkleid" verwendet. Das Oberteil ist schmal und auf Figur gearbeitet. Unterhalb der Taille ergießt sich ein voluminöser, glockenförmiger Rock bis zum Boden. Oft kommt hier ein Reifrock unter dem Kleid zum Einsatz. Für die Trägerin bedeutet das dann einen eingeschränkten Komfort und weniger Bewegungsfreiheit, als mit einem konventionellem Kleid. Deswegen ist dieses Kleid leider nicht geeignet, um alle Treppen im Kölner Dom zu besteigen.

Das Etui-Brautkleid erinnert mit dem schlichten Schnitt an die Kostümgeschichte der 60er Jahre. Diese Hochzeitsmode bedeutet eine gerade Form bis zum Knie, ärmellos oder mit nur kurzen Ärmeln. Das Brautkleid im Etui-Stil unterscheidet sich vom Original allerdings darin, dass heutzutage die Länge variieren kann. Neben der üblichen Länge, die knapp über dem Knie endet, gibt es heute weitere Modelle, die um einen ausgestellten Rock verlängert wurden. Dieser fällt dann etwa ab Mitte der Oberschenkel in einer sanften Linie zu Boden, kann aber auch glockenförmig ausgestellt sein.

Ein Brautkleid im Mermaid-Stil ist dafür gemacht, Kurven perfekt in Szene zu setzen. Diese Hochzeitsmode ist an Brust, Taille, Hüfte und Oberschenkeln eher enganliegend. Das Kleid mit der Sanduhr-Silhouette wird in Wadenhöhe durch einen weit ausgestellten "Fishtail" ergänzt. Dieser fällt bis zum Boden oder läuft schleppenförmig aus. Ganz sicher ist ein Meerjungfrau-Brautkleid etwas für Trägerinnen, die eine figurbetonte Linie bevorzugen und sich sehr wohl mit ihren Kurven fühlen. Das Model zeichnet jede Kontur des Körpers genau nach, deswegen ist eher ungeeignet für Bräute, die ihren Bauch verstecken möchten.

Brautmode Köln

Brautmode hört nicht beim Kleid auf, sondern umfasst auch weitere Stücke, wie etwa den Hut oder die Schuhe. Köln bietet unzählige Schuhgeschäfte, von denen die meisten auch Brautschuhe bereithalten. Auch wenn die Wahl des richtigen Kleides viel Zeit in Anspruch genommen hat, sollten die passenden Brautschuhe ebenso mit viel Bedacht ausgewählt werden, denn schließlich rundet der Hochzeitsschuh das Outfit ab und sorgt für schmerzfreie Füße beim Laufen und Tanzen.

In der Tat müssen Hochzeitsschuhe unbedingt bequem sein – selbst wenn sie schick aussehen, wird es einen seltsamen Eindruck machen, wenn die Braut nicht gut laufen kann. Bei der Brautmode ist erlaubt, was gefällt. Tragen darf man alle Farben und Formen, als Stilregel gilt jedoch: Bei einem aufwändigen Brautkleid sollte der Brautschuh eher dezent sein. Ein kurzes Kleid zeigt mehr vom Schuh, deshalb darf dieser dann auch optisch etwas auffälliger sein. Bei den Schuhformen unterscheidet man zwischen dem klassischen Pump, Sandale, Stiefelette und Sneaker. Wer über das Kopfsteinpflaster von Köln laufen will, wird sich mit hohen Absätzen eher schwertun als mit flachen Sohlen.

Brautschmuck Köln

Das Brautkleid ist gekauft, aber es fehlt noch das gewisse Etwas für das Outfit? Dann sollte man sich erkundigen nach speziellem Brautschmuck und Schmuck in Köln! Es gibt beim Brautschmuck speziellen Hals-, Kopf- und Haarschmuck für die Braut. Dazu gehören beispielsweise Haarspangen, Haarreife, Diademe, Perlen, Ohrringe und Halsketten. Auch für kurzes Haar findet die Braut leicht einen schönen Kopfschmuck.

Anreise:
    • Görlitz-Köln mit dem Auto über die Autobahn A4: rund 670 Kilometer, sieben Stunden Fahrzeit
    • Görlitz-Köln mit dem Zug: reichlich sehn bis zweheinhalb Stunden Fahrzeit

In Köln nicht verpassen:
    • Natürlich den nicht zu übersehenden Dom und die reiche Museumslandschaft, etwa das Museum für Angewandte Kunst, das Museum Ludwig, das Wallraf-Richartz-Museum und das Römisch-Germanische Museum.
    • Außerdem gehört zum Köln-Besuch ein Muschelessen und ein Kölsch vom Köbes.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Bildquelle Paar: English / StockSnap, Pixabay License; Bildquelle Köln: GerdRohsDesign / Gerd Rohs, Pixabay License
  • Erstellt am 25.04.2022 - 17:38Uhr | Zuletzt geändert am 26.04.2022 - 06:42Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige