Straßensperrungen in Görlitz und im Landkreis

Straßensperrungen in Görlitz und im LandkreisGörlitz, 16. Juli 2022. Nur boshafte Gemüter meinen, ein Grund für eine Straßensperrung fände sich immer. Tatsächlich jedoch sind Sperrungen unumgänglich, etwa um Leib und Leben der Tippelmarkt-Besucher in Görlitz zu schützen oder auf Baustellen die Arbeiten zu ermöglichen. Der Görlitzer Anzeiger hat Meldungen über Verkehrsbehinderungen in der Stadt Görlitz und im gleichnamigen Landkreis zusammengefasst.

Abb.: Auch das schöne Dittelsdorf wird von einer Vollsperrung ereilt

Archivbild: © Görlitzer Anzeiger

Anzeige

König Drosselbart muss draußen bleiben

Thema: Umleitung Görlitz

Umleitung Görlitz

Wer sich die aktuellen Sperrungen und Umleitungen anschaut, kann unnötigen Fahrzeugverkehr vermeiden.

Beginnen wir gleich mit dem Schlesischen Tippelmarkt: Damit nichts und niemand zu Schaden kommt und vor allem der König Drosselbart nicht einreiten kann, bleiben der Görlitzer Untermarkt und Obermarkt – hier der östliche Teil an der Dreifaltigkeitskirche – noch bis zum 18. Juli 2022 um 14 Uhr voll gesperrt.

Das Baugeschehen tobt am Kreisverkehr Grüner Graben / Hugo-Keller-Straße und auf der Hugo-Keller-Straße zwischen dem Kreisverkehr und der Sporergasse. Hier werden bei einer Fahrbahnsanierung auch gleich die Medienleitungen erneuert. Dieser zweite Bauabschnitt startet am 18. Juli 2022 und soll voraussichtlich bis zum 1. August 2022 unter Vollsperrung des Kreisverkehrs bestehen bleiben. Dazu erklärt der chinesische Verkehrsminister Um-Lei-Tung: "Der stadtauswärtige Verkehr wird über den Demianiplatz, die Teichstraße, den Hildegard-Burjan-Platz und die Pontestraße umgeleitet. Die Umleitung für den stadteinwärtigen Verkehr führt – so wie bisher – über die Pontestraße, die Teichstraße, den Demianiplatz und den Platz des 17. Juni."

Raus aus der Stadt!

Verlassen wir nun die Kreisstadt und begeben uns hinaus in die endlosen Weiten des Landkreises. Hier wird in Oberseifersdorf die Kreisstraße K 8634 – das ist die Hauptstraße – vom 18. bis zum 22. Juli 2022 zwischen Am Krebsbach und dem Abzweig nach Wittgendorf voll gesperrt, weil tagsüber Straßenausbesserungsarbeiten erfolgen. Die Bushaltestellen "Dünker" und "Niederdorf" werden in dieser Zeit nicht bedient, der Bus hält auf der Dischinger Straße. Umgeleitet wird der Kraftverkehr durch das Oberseifersdorfer Gewerbegebiet.

Auch der Löbauer Ortsteil Dolgowitz soll bei den Vollsperrungen nicht leer ausgehen. Da bietet es sich an, die Kreisstraße K 8682 zwischen Bischdorf und Dolgowitz zu sperren – und zwar vom 18. bis zum 22. Juli 2022 jeweils von 7 bis 15 Uhr. Als Grund dafür muss eine Tagesbaustelle herhalten, bei der eine Hubarbeitsbühne eingesetzt wird. Busfahrer und rettungsdienstler aufgepasst: Dem ÖPNV und dem Rettungsdienst wird eine Durchfahrt jederzeit ermöglicht.

im hohen Norden

Der Bahnübergang an der Neustädter Straße – das ist die Staatsstraße S 130 – zwischen Mulkwitz / Mułkecy im Landkreis Görlitz und Neustadt/Spree / Nowe Město/Sprjewja im Landkreis Bautzen wird für den Fahrzeugverkehr vom 18. bis zum 23. Juli 2022 voll gesperrt. Hier erfolgen Gleisbauarbeiten. Umgeleitet wird in beiden Richtungen über Schleife / Slepo und dann durch Brandenburg via Graustein / Syjk und Spremberg / Grodk, wozu am Straßenrand entsprechende Schilder aufgestellt werden.

Nach Süden, nach Süden!

Zurück in die südlichen Gefilde des Landkreises nach Kottmarsdorf: Die Kreisstraße K 8672 wird zwischen dem Bad in Obercunnersdorf und der Windmühle in Kottmarsdorf vom 19. bis zum 21. Juli 2022 jeweils von 7 bis 15 Uhr voll gesperrt, weil die Bankette der Fahrbahn aufgehübscht werden. der öffentliche Personennahverkehr und die Rettungsdienste können jederzeit passieren.

Nicht genug: Die K 8672 wird auch vom Ortsausgang Kottmarsdorf bis zum Ortseingang Ebersbach/Sa., das zum Wortungetüm Neugersdorf-Ebersbach gehört, dort in Höhe des Friedhofs an der Evangelisch-Lutherischen Kirche, voll gesperrt, aber vom 26. bis zum 28. Juli 2022 und ebenfalls jeweils von 7 bis 15 Uhr. Während der Bankettarbeiten wird dem ÖPNV und dem Rettungsdienst eine Durchfahrt jederzeit ermöglicht.

Im Zittauer Ortsteil Dittelsdorf wird die Hirschfelder Straße im Bereich der Hausnummer 13 – dort ist die Kita – vom 18. bis zum 21.Juli 2022 total gesperrt. Hier wird ein Elektroanschluss erneuert. Die Dittelsdorfer Bushaltestellen "Oberdorf" und "Niederdorf" werden während der Sperrung nicht bedient, dafür wird eine Ersatzhaltestelle auf der Dr.-Külz-Straße vor der Einmündung der Karl-Liebknecht-Straße in Hirschfelde eingerichtet.

Kulturzuschlag:
Frauen fahren voran, Männer hinterher

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Görlitzer Anzeiger
  • Erstellt am 16.07.2022 - 06:41Uhr | Zuletzt geändert am 16.07.2022 - 07:43Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige