Auf diesen Straßen im Landkreis Görlitz wird gebaut

Auf diesen Straßen im Landkreis Görlitz wird gebautLandkreis Görlitz, 19. Juli 2019. Der Landkreis Görlitz lässt auf Kreis- und Staatsstraßen und der Bundesstraße B115 neue Verschleißschichten aufbringen. Auch der Radweg an der Bundesstraße erfährt eine Verjüngung. Eine zusätzliche Verkehrbehinderung ist damit nicht verbunden, wird doch der Sperrschatten einer anderen Baustelle genutzt.
Abbildung: Umfassende Bauarbeiten an der B115 sind die Kraftfahrer gewohnt, im Bild eine Baustelle beim Ausbau der Straße vor zehn Jahren bei Weißkeißel

Anzeige

Verschleißschichten werden erneuert

Thema: Umleitung Görlitz

Umleitung Görlitz

Wer sich die aktuellen Sperrungen und Umleitungen anschaut, kann unnötigen Fahrzeugverkehr vermeiden.

Was im Amtsdeutsch als "Oberflächenbehandlungsmaßnahme" verharmlost wird, besteht in Wirklichkeit aus dem Abfräsen der vorhandenen Fahrbahnoberfläche und dem Aufbringen einer neuen Verschleißschicht. Diese beiden Arbeiten, die jeweils nur einen Tag dauern, werden von unterschiedlichen Unternehmen erledigt und damit nicht unmittelbar aufeinanderfolgend. Deshalb werden die Abschnitte zwischenzeitlich für den Verkehr freigegeben.

Hier und dann werden die Straßen verbessert:

    • S129: vom Ortsausgang Ostritz bis Kiesdorf
      • Vollsperrung vom 23. Juli bis zum 31. Juli 2019
      • Umleitung über Schönau-Berzdorf und Bernstadt

    • S122: von Reißaus bis Kleinradmeritz
      • Vollsperrung vom 24. Juli bis zum 29. Juli 2019
      • Umleitung über Reichenbach und Löbau

    • K8413: von Dunkelhäuser bis Spree
      • Vollsperrung vom 26. Juli bis zum 1. August 2019
      • Umleitung über Uhsmannsdorf

    • K8455: von Jänkendorf bis Diehsa
      • Vollsperrung vom 29. Juli bis zum 31. Juli 2019
      • Umleitung über Nieder Seifersdorf

Erneuerung von Fahrbahn und Radweg der B 115 auf der Ortsumfahrung Niesky

Der Landkreis Görlitz nutzt den Sperrschatten der wegen des Baus der Bahnbrücke bereits bestehenden Vollsperrung der B115, um zwischen der Jänkendorfer Kreuzung und der Spitzkehre sowohl die Asphaltdeckschicht der Fahrbahn als auch des Radweges neben der Straße zu erneuern. Die Kreuzungsbereiche selbst sind von der Baumaßnahme nicht betroffen, diese können ohne Behinderungen passiert werden.

Der Bereich zwischen der Jänkendorfer Kreuzung und der Seer Kreuzung wird somit zusätzlich gesperrt, weshalb die aktuell wegen der Brückenbaustelle noch eingerichtete großräumige Umleitung über Mücka, Kreba und Reichwalde nicht mehr genutzt werden kann. deshalb muss der Verkehr ab Montag, dem 22. Juli 2019, bis zur Wiedereröffnung der Bahnbrücke am Freitag, dem 16. August 2019, über die S122 (über die Görlitzer Straße und die Muskauer Straße) geleitet werden. Folge: Für knapp vier Wochen wird man sich in Niesky daran erinnern, wie es war, als es noch keine Umgehungsstraße gab, wobei heutzutage viel mehr Fahrzeuge unterwegs sind.

Vor dem Hintergrund, eine bestehende Straßensperrung für die Bauarbeiten nutzen zu können, bittet die Landkreisverwaltung um Verständnis für die befristete Verkehrsführung durch die Stadt.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Erstellt am 19.07.2019 - 08:00Uhr | Zuletzt geändert am 19.07.2019 - 08:31Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige