Straßenbaustellen und Europamarathon in Görlitz

Straßenbaustellen und Europamarathon in GörlitzGörlitz, 30. Mai 2019. Neben baustellenbedingten Sperrungen wird am 2. Juni der Europamarathon in den Görlitzer Straßenverkehr eingreifen. Der Görlitzer Anzeiger sagt, wo es wann nicht rollt.
Abbildung: Schöne Beine und Wadenkrampf sind beim Europamarathon nicht weit voneinander entfernt

Anzeige

Vollsperrung der Stadtbrücke

Thema: Umleitung Görlitz

Umleitung Görlitz

Wer sich die aktuellen Sperrungen und Umleitungen anschaut, kann unnötigen Fahrzeugverkehr vermeiden.

Auf der Etkar-Andrè-Straße in Höhe der Nummern 26 bis 36 werden neue Parkflächen gebaut, wozu vom 3. Juni bis zum 19. Juli 2019 voll gesperrt werden muss.

der Brautwiesentunnel wird repariert, wozu die Lutherstraße vom 3. bis zum 11. Juni 2019 je von 18 bis 5 Uhr halbseitig gesperrt wird, außerdem am 4. und 5. Juni von 8 bis 15 Uhr. Beide Fahrtrichtungen bleiben offen, weil eine Verkehrsampel aufgestellt wird.

In Höhe der Grundstraße wird auf der Walter-Rathenau-Straße eine neue Gasleitung unter die Erde gebracht. Die Walter-Rathenau-Straße wird zu diesem Zweck vom 3. bis zum 28. Juni 2019 voll gesperrt, die Grundstraße im Einmündungsbereich zur Walter-Rathenau-Straße halbseitig.

Sperrungen zum Europamarathons

Am Sonntag, dem 2. Juni 2019, sorgt der Europamarathon zwischen 8 und 16 Uhr für heftige Verkehrseinschränkungen in der Görlitzer Innenstadt und entlang der Streckenverläufe, die man auf www.europamarathon.de einsehen kann.

Neu ist eine kürzere Rundstrecke, die dann je nach Streckenlänge und Disziplin mehrfach durchlaufen bzw. durchgefahren wird. Die Strecke verläuft vom Elisabethplatz als zentralem Veranstaltungsort über die Dr.-Kahlbaum-Allee am Bahnhof vorbei über die Krölstraße, den Lutherplatz und den Brauwiesenplatz, die Zeppelinstraße, durch Königshufen (Scultetusstraße und Schlesische Straße) nach Osten und weiter über die Rothenburger Straße, die Hotherstraße, die Uferstraße, den Schützenweg und die Dr.-Kahlbaum-Allee zurück. Das Straßennetz auf der polnischen Seite wird ähnlich stark beansprucht.

Die Stadtbrücke (Reichenberger Brücke / Papst-Johannes-Paul-II.-Brücke), die Görlitz und Zgorzelec verbindet, wird am 2. Juni 2019 von 8 bis 16 Uhr für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt, weshalb die Autobahn A4 oder die Brücke zwischen dem südlichen Ortsteil Hagenwerder und Radmeritz (Radomierzyce) genutzt werden sollten.

Meist Regel können die betroffenen Straßen in Laufrichtung vorsichtig und mit Rücksichtnahme auf die Sportler benutzt werden, nur der komplette Elisabethplatz und die Jolit-Curie-Straße bleiben gesperrt. Die Durchfahrt von der Bismarckstraße in Richtung Obermarkt und zurück ist nicht möglich. Die Bahnhofstraße kann von ungefähr 9 bis 14 Uhr von der Schillerstraße zur Krölstraße nur als Einbahnstraße benutzt werden.

Ab etwa 8.45 Uhr bis ungefähr 14.15 Uhr wird die Bundesstraße 99 ab der Zufahrt B 6 / Laubaner Straße stadteinwärts notwendig immer wieder gesperrt. Als Umleitung ist stadteinwärts die Fahrt über die B 6 und die Girbigsdorfer Straße und die Heilige-Grab-Straße möglich. Wer aus der Innenstadt nach Königshufen fahren will, kann die Nieskyer Straße nutzen. Aus Königshufen heraus kommt man mit dem Fahrzeug bis etwa 14.15 Uhr nur in Richtung B 6 über die Schlesische Straße und die Laubaner Straße, die Ausfahrt B 99 / Scultetusstraße ist durch die Laufstrecke in Richtung Lausitzer Straße gesperrt. Alternativ kann ab 11 Uhr stadteinwärts über die Rothenburger Straße gefahren werden.

Die Stadtteile und Gemeinden Rauschwalde, Schlauroth, Pfaffendorf, Kunnerwitz und Weinhübel sind in diesem Jahr nicht von der Veranstaltung betroffen. Aus der Südstadt und Biesnitz ist die Fahrt in die Innenstadt nur über den Kreisverkehr Brautwiesenplatz oder die Blockhausbrücke möglich. Der Jakobstunnel bleibt von etwa 9 bis ca. 14 Uhr voll gesperrt. Zum Bahnhof (Parkplatz an der Bahnhofstraße) oder zur Jakobstraße bzw. Salomonstraße kann über die Blockhausbrücke gefahren werden. Tipp: Die Blockhausbrücke ist auf eine Fahrzeugbreite von 2,10 Metern beschränkt.

Der Obermarkt ist nur über den Grünen Graben via Platz des 17.Juni bzw. den Demianiplatz erreichbar und wird zur Sackgasse.

Zum Parken empfiehlt sich der Großparkplatz Innenstadt an der Christoph-Lüders-Straßem der nur wenige Gehminuten von der Elisabethstraße entfernt ist.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (1)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Straßensperrungen zum Europamarathon 2019

Von Bernd & Sieglinde Pechstädt am 02.06.2019 - 17:51Uhr
Es ist sicher ein internationales sportliches Highlight. Die Durchfahrt durch Görlitz glich einem abenteuerlichen Querfeldein-Parcours. Nicht jeder Kraftfahrer ist gleichzeitig Görlitz-Kenner! Wir kamen aus Harrachov und wollten (wie meist sonst auch) auf der Heimfahrt nach Thüringen Zwischenstop in Görlitz machen. Kein Hinweis auf der Einfahrtsstraße nach Zgorcelec, der hätte vorwarnen können. Absperrungen mit Fahrzeugen bzw. Polizeikräften, die (natürlich) nicht unbedingt des Deutschen mächtig waren - wie wir ebenso des Polnischen, ließen uns letztlich verzweifelt das Weite suchen. Aber selbst das war nur schwierig möglich. Eine bessere Ausschilderung oder aber auch eine "gemischte" Polizeipräsenz hätten möglicherweise vorbeugen können.

Vielleicht beim nächsten Marathon?

Das erhoffen sich
Bernd und Sieglinde Pechstädt

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: maxmann / Th G, Pixabay, Lizenz CC0 Public Domain
  • Erstellt am 30.05.2019 - 07:27Uhr | Zuletzt geändert am 30.05.2019 - 08:09Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige