Geheimnisse der Brüderstraße 9

Geheimnisse der Brüderstraße 9Görlitz, 9. September 2020. Mittlerweile gehört Görlitz zu den Städten, in denen man sich freut, ein nicht saniertes Haus zu entdecken, ein Haus, das die Spuren einer langen Vergangenheit wie Narben auf der Haut zeigt. Öffentlich zugänglich als ein solches Haus ist die Brüderstraße 9, wo zudem die Ausstellung "Kaufmannspaläste an der Via Regia" zu sehen ist.

Blick in die Görlitzer Brüderstraße, durch die einst die Handelsstraße Via Regia verlief. Morgen stellt hier eine Restauratorin ihre Untersuchungsergebnisse, die sie im Haus Nummer 9 gewonnen hat, vor

Archivbild: © Görlitzer Anzeiger

Anzeige

Restauratorin stellt Ergebnisse vor

Thema: Ausstellungen in Görlitz und Umgebung

Ausstellungen in Görlitz und Umgebung

Görlitz verfügt nicht nur über fast 4.000 Baudenkmale, sondern ist eine Stadt der Museen und Ausstellungen. Hier befinden sich beispielsweise das Kulturhistorische Museum, das Schlesische Museum zu Görlitz, das Museum der Fotografie und das Senckenberg Museum für Naturkunde, im polnischen Teil der Europastadt das Lausitz-Museum. Darüber hinaus gibt es häufig Sonderausstellungen an anderen Orten, auch im Umland der Stadt.

Konkret hat die aus Görlitz stammende Restauratorin Sabrina Gabriel die Holzbalkendecke, die Wände und den Fußbodenaufbau im ehemaligen Saal des 1. Obergeschosses untersucht. Nun will sie die Ergebnisse ihrer Bestands- und Befunduntersuchungen anschaulich erläutern. Dazu gehören Einblicke in das Innere der Konstruktion des Saales. Durchgeführt hatte Gabriel die Untersuchungen als Teil ihrer Masterarbeit.

Die Ausstellung "Kaufmannspaläste an der Via Regia" war nach der coronabedingten Schließung am 15. Juni 2020 wieder eröffnet worden.

Hingehen!
Donnerstag, 10. September 2020, 15 Uhr,
Treff am Eingang der Brüderstraße 9, 02826 Görlitz.

Ausstellung!
Die Ausstellung "Kaufmannspaläste an der Via Regia" ist noch bis zum 18. Oktober 2020 geöffnet. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr und sonnabends von 13 bis 18 Uhr. Sonntags bleibt das Haus geschlossen. Der Eintritt ist frei. Informationen zur Ausstellung und einen Flyer auf Deutsch / po Polsku / in English hat die Stadt Görlitz auf ihrer Website bereitgestellt.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Görlitzer Anzeiger
  • Erstellt am 09.09.2020 - 07:48Uhr | Zuletzt geändert am 09.09.2020 - 08:22Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige