CDU will beide Theaterstandorte erhalten

Görlitz | Zittau. Die Sparzwänge am Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau (GHT) und ihre Konsequenzen sind eines der brennenden Themen im Landkreis Görlitz. Der CDU Kreisverband Görlitz hatte sich deshalb zu seiner Vorstandssitzung am 16. Januar 2012 zwei Gäste eingeladen, deren Meinung Einfluss hat: Den Görlitzer Landrat und Vorsitzenden des Kulturkonvents Bernd Lange sowie den Kulturraumsekretär Joachim Mühle.

Lehmann: "Gute Lösung möglich!"

Thema: Theater Görlitz-Zittau

Theater Görlitz-Zittau

Die Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau GmbH (GHT) verfügt über feste Häuser in Görlitz und Zittau und bespielt die Waldbühne Jonsdorf. Als Vierspartenhaus vereint das GHT Musiktheater (Oper, Operette, Musical), Tanz, Schauspiel und die Konzerte der Neuen Lausitzer Philharmonie. Es ist ein wichtiger Teil Kulturraums Oberlausitz-Niederschlesien. Beliebt sind auch die Aufführungen an besonderen Spielstätten. Das Theater engagiert sich in der Theaterpädagogik für Kinder und Jugendliche sowie im interkulturellen Austausch mit Polen und Tschechien.

Ausführlich, wie es heißt, sprachen die CDU Kreisvorstände mit Lange und Mühle über das Konsolidierungskonzept für das GHT. "Wir wollen beide Standorte erhalten“, so der CDU Kreisvorsitzende Matthias Lehmann nach der Zusammenkunft. Das Gespräch mit dem Landrat und dem Kulturraumsekretär habe "gezeigt, dass eine gute Lösung möglich ist“.

Lange und Mühle hatten während der Vorstandssitzung noch einmal deutlich gemacht, dass der Entwurf des Konsolidierungskonzeptes das grundsätzliche Ziel hat, die Inszenierungsstandorte Görlitz und Zittau für die Zukunft zu sichern.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red
  • Zuletzt geändert am 18.01.2012 - 23:39 Uhr
  • drucken Seite drucken