Neue Erfahrung für Stadtratskandidaten

Neue Erfahrung für StadtratskandidatenGörlitz, 17. Mai 2014. Gestern ließen sich Daniel Breutmann und Uwe Lehmann auf eine neue Erfahrung ein: Görlitz als Rollstuhlfahrer zu erleben. Für die beiden FDP-Stadtratskandidaten, die in der Südstadt wohnen, brachte das ganz neue Erfahrungen. Die Görlitzer SPD hatte die Idee zu dem Inklusionsprojekt, bei dem Kandidaten für den Görlitzer Stadtrat eingeladen waren, die Stadt aus der Situation von Rollstuhlfahrern zu erleben. Inklusion bedeutet, dass Menschen unabhängig von Alter, Herkunft, Krankheiten, Geschlecht oder Behinderungen möglichst in vollem Umfang am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Nach der reichlich zweistündigen Ausfahrt sind die beiden Stadtratskandidaten und einige Erkenntnisse reicher.

Foto: © publicus media

Anzeige

Unterschiede an Neißebad und Bahnhof

Unterschiede an Neißebad und Bahnhof

Mitinitiator Mike Thomas, Paul Ludwig und Stadtratskandidat Uwe Lehmann im Rollstuhl wollen noch mehr Barrierefreiheit erreichen

Foto: © publicus media

Das Neißebad in der Südstadt hat den Rollstuhlfahrer-Test mit Bravour bestanden, weil es uneingeschränkt für Rollstuhlfahrer nutzbar ist. Hier werden Service vor Ort und Hilfsbereitschaft groß geschrieben.

Der Südausgang des Bahnhof hingegen war praktisch unüberwindbar - ausgehend vom Haupteingang ist der Bahnhof eine Sackgasse. Nicht nur für Rollstuhlfahrer, sondern auch für Leute mit Kinderwagen ist die Treppe ohne Helfer nicht zu überwinden.

Fazit: Erst, wenn man selbst einmal im Rollstuhl sitzt, erfährt man im besten Sinne des Wortes die Hindernisse: Selbst geringste Steigungen, Pflasterungen oder Bordsteine können Barrieren sein. Andererseits braucht sich Görlitz nicht zu verstecken, wenn es um die Lebensqualität für Rollstuhlfahrer geht. Die schwierigen Stellen für Rollstuhlfahrer sind bekannt. "Der neue Stadtrat muss sich daran messen lassen, auch die letzten Barrieren im Alltag abzubauen", so die beiden FDP-Kandidaten.

Mehr:
11.09.2019: Wohnen in Görlitz ist attraktiv für alle!

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Fotos: © publicus media
  • Erstellt am 17.05.2014 - 18:38Uhr | Zuletzt geändert am 30.11.2020 - 05:54Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige