Der Sommer im Garten: Tipps für die Abkühlung im eigenen Garten

Der Sommer im Garten: Tipps für die Abkühlung im eigenen GartenGörlitz, 30. August 2021. Es ist Ende August und das Wetter für die Jahreszeit zu kalt. Doch Görlitz ist bekannt für sein gemäßigt-warmes Klima mit kontinentalem Einfluss, was auf einen warmen September, der vielleicht sogar noch einmal heiße Tage bringt, hoffen lässt. Doch schon zu Sommerbeginn musste mancher feststellen, dass die Hitze unerträglich werden kann.

Abb.: Schnell mal abtauchen – das ist besonders an heißen Tagen gefragt

Foto: Anja Stough, Pixabay License

Anzeige

Den Garten und das Verhalten die Hitze anpassen

Thema: Ratgeber

Ratgeber

Guter Rat muss nicht teuer sein, kann aber teure Erfahrungen ersparen. Ratschläge und Tipps aus Wirtschaft, Finanzen, Heimwerken, Haushalt, Gesundheit und Ernährung, Erziehung und zum Verhalten.

Der Eindruck, dass Hitzeperioden wie auch Regenfälle immer intensiver werden, lässt sich nicht von der Hand weisen. Wer sich mit seiner Familie gern im Garten aufhält oder gar langfristig eine Gartenparty plant, muss mit allen Eventualitäten rechnen. Während vor einem starken Regen wohl nur ein Gartenhaus schützt, sind bei Hitze eine Reihe unterschiedlicher Maßnahmen gefragt – schließlich sollen Familie und Freunde auch bei heißen Lufttemperaturen Spaß im Freien haben.

Schon bei der Gartenplanung sollte man vor diesem Hintergrund an schattige Plätze denken, ob nun unterm Sonnenschirm oder einem Baum. Doch man kann mehr tun, um es in der übermäßigen Hitze besser auszuhalten – ganz egal, wann immer sie einen im Sommer trifft, ob zu Beginn, im Hochsommer oder jetzt im kommenden Übergang in den Herbst.

Tipps zur Abkühlung im Garten

Neben den Grundregeln bei Hitze, zu denen das Trinken von Wasser oder ungesüßtem Tee gehört, gibt es mehr, was den Aufenthalt im sommerlichen Garten angenehm macht:

  1. Kühles Essen

    Eine erste kleine, besonders angenehme Abkühlung bringt der Gang zur Tiefkühltruhe. Ein leckeres Wassereis, ganz schnell selbst gemacht aus Wasser und Saft, bringt Erfrischung pur. Kühle Speisealternativen wie Buttermilch oder Joghurt sind an einem Hitzetag ideal, um Kindern und sich selbst eine Freude zu machen. Leichte Mahlzeiten machen es dem Körper einfacher, an warmen Tagen munter zu bleiben.

  2. Der Gartenschlauch

    Ein schneller, aber effektiver Einfall ist der Griff zum Gartenschlauch. Mit dem "Wasser marsch!" kommt schnelle Abkühlung – und oft genug ein Heidenspaß dazu, denn ein Rasensprenger, notfalls eine mit Löchern präparierte Plastikflasche, machen das Vergnügen perfekt.

  3. Pools

    Letztendlich sind Pools für den Garten natürlich das naheliegendste, um sich selbst, der ganzen Familie und Freunden eine angenehme Abkühlung zu verschaffen. Deshalb gibt es sie auch in vielfältigen Varianten. Die aufblasbaren Versionen lassen sich flexibel genau dort platzieren, wo man sie haben möchte und verschwinden im Winter im Gartenhäuschen. Sie brauchen keine Pflege und Aufmerksamkeit, bis sie bei den ersten hohen Temperaturen im Mai wiederbelebt werden. Im Boden integrierte Pools für den Garten gibt es in verschiedensten Größen und Formen. Kühlende Objekte für den heißen Sommer sowie beheizbare Varianten für den Winter sind in jeder Version im Garten ein Hingucker.

  4. Badezuber

    Ein Planschbecken oder auch eine Zinkwanne, die noch von den Großeltern im Keller herumsteht, eignen sich, um im Freien als Badezuber genutzt zu werden. In der Sonne wird das Wasser schnell warm. Wer an Badetieren und Wasserspritzen denkt, macht nicht nur den Kindern eine Freude, sondern lässt auch die Erwachsenen wieder zu Kindern werden.

  5. Badebottich

    Die Skandinavier machen es vor: Zuerst in die heiße Sauna und danach ins kühle Nass im großen Bottich. Solch ein großer Topf – klassisch aus Holz, aber auch aus Stahl – lässt sich ganz wundervoll in den Garten integrieren. Seine Wasseroberfläche schimmert kühl und verlockend in den heißen Himmel. Unterschiedliche Größen sind wählbar, deshalb ist ein Badebottich für wohl jeden Garten geeignet. Schickt das Wetter also die Saunatemperaturen selbst, ist ein großer Topf eine wohltuende Möglichkeit, sich Abkühlung zu verschaffen.

  6. Regendusche

    Regen kann man selbst machen, ob mit einem Sprinkler, der schillernde Regenbögen in die Luft zeichnet, oder mit einem Provisorium, etwa einem Müllsack oder einem Wasserkanister, in den kleine Löcher geschnitten sind. In einen Baum gehängt und einen Schlauch hineingesteckt, versiegt das kühle Nass nicht gleich wieder. Vielleicht findet sich im Camping-Equipment noch eine Außendusche, die nach demselben Prinzip funktioniert. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, eine spezielle Gartendusche zu installieren, entweder freistehend oder verankert etwa an einer Holzwand: Bei hohen Temperaturen bringt eine Dusche in jedem Fall die ersehnte Abkühlung und einen Eyecatcher extra für den Garten.

  7. Springbrunnen

    Etwas Königliches hält Einzug, lässt man einen Springbrunnen im Garten sein schönes Wasserspiel treiben. Den Wasserfontänen ist etwa Zauberhaftes eigen, wenn sie sich mal spritzig, mal sanft aus dem Boden erheben. Insbesondere hohe und feinstrahlige Fontänen kühlen die Umgebung merklich ab. Ebenerdige Springbrunnen eignen sich prima zum Kühlen der Füße. Wer das Wasserbecken – ob nun mit oder ohne Fontäne – groß genug gestaltet, kann es als eine Art Kneippbecken verwenden.
Resümee

Zu guter Letzt ist es immer wieder vor allem das kühle Nass, das Freude, Spannung, Vergnügen und die ersehnte Erfrischung an heißen Sommertagen bringt. Wenn der eigene Garten dafür nicht ausreicht oder gar keiner vorhanden ist, dann locken in ganz Sachsen die großen und kleinen lokalen Badeseen. Neben den großen und bekannten Tagebau-Folgeseen sind im Landkreis Görlitz etwa der Tauerwiesenteich bei Mücka und der Halbendorfer See bei Trebendorf Orte, die viele erst noch entdecken müssen. Was gibt es entspannenderes, als mit der Familie einen ganzen Tag an einem der nahen Seen zu verbringen?

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: AnjaPetrol / Anja Stough, Pixabay License
  • Erstellt am 30.08.2021 - 09:34Uhr | Zuletzt geändert am 30.08.2021 - 10:51Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige