Online Partnersuche – Beziehung im Internet finden

Online Partnersuche – Beziehung im Internet findenGörlitz, 6. März 2021. Nun sind in der Oberlausitz die Frauen schon knapp und dann wird in der Corona-Pandemie die Partnersuche auch noch zusätzlich erheblich erschwert: Ausgehverbote und Kontaktbeschränkungen behindern das Treffen von neuen Personen, so dass Dating-Apps und Online-Singlebörsen derzeit beliebter denn je sind. Was Online-Singlebörsen so attraktiv macht und welche Online-Angebote es gibt, das hat sich der Görlitzer Anzeiger näher angeschaut.

Abb.: Einer trage des anderen Last – wer auf der Suche nach der oder dem Richtigen nur auf den Zufall setzt, findet vielleicht nie eine glückliche und stabile Partnerschaft

Foto: svklimkin, Pixabay License

Anzeige

Liebe 2.0 – die Online Partnersuche

Vorab: Die Singlebörsen gewinnen in der Pandemie weiter an Bedeutung und werden wohl danach mit ihren vielversprechenden Möglichkeiten zum Kennenlernen und Austauschen mehr denn je eine selbstverständliche Option für die Partnersuche sein. Allerdings gibt es durchaus große Unterschiede, sowohl in den Funktionen der einzelnen Angebote wie in der gebotenen Auswahl an Partner- oder erst einmal Kontaktsuchenden überhaupt – ein Vergleich lohnt sich also.

Online-Angebote – tröstende Begleiter in Zeiten der Unsicherheit

Nach einer von der Psychologin Prof. Dr. Wera Aretz geleiteten Studie der Hochschule Fresenius in Köln verbrachten Nutzer und Nutzerinnen von Apps wie Lovoo oder Tinder signifikant mehr Zeit auf den Online-Dating-Plattformen als während des ersten Lockdowns im Frühjahr 2020. So gab mehr als die Hälfte der Befragten an, das jeweilige Angebot intensiver genutzt zu haben. Ebenso verzeichneten Online Partnervermittlungen sowie Singlebörsen einen erheblichen Anstieg. Gründe hierfür seien vor allem die wahrgenommene Einsamkeit sowie die Sehnsucht nach der Nähe zu Menschen im Lockdown gewesen.

Zudem habe sich, so ein weiteres Ergebnis der Studie, auch die Form der Kommunikation erheblich verändert: Gespräche seien deutlich tiefsinniger und vielseitiger geworden, was das Klischeebild vom oberflächlichen und schnellen Online Dating schlichtweg widerlegt. Die schwierige Situation in der globalen Pandemie habe viele Menschen nachdenklicher gestimmt. Das spricht für den Gedanken, dass die Gesellschaft besser zusammenhalten muss. Dieser Trend macht sich auch im Online-Dating bemerkbar (www.dating-partner24.de/): Wo einst gängige Themen wie das Freizeitverhalten,das Lieblingsessen oder die Lieblingsfarbe im Vordergrund standen, lösen nun tiefsinnige Gesprächsthemen wie um die Sinnhaftigkeit des Lebens oder unerfüllte Träume und Zukunftsängste die oftmals als oberflächlich empfundene Konversation ab mit der Folge, dass die Gesprächspartner sichtlich schneller zueinanderfinden.

Online Liebe leicht gemacht – die Plattformen

Neue Menschen lassen sich auf vielfältige Art und Weise online kennenlernen. Die wohl bequemste und mittlerweile wohl auch gängigste Art ist jedoch die Anmeldung bei einer Dating-Plattform. Vor allem wird damit die Angst ausgehebelt, bei der ersten Begegnung angelehnt zu werden – denn diese wird durch die Vorauswahl des Partners oder der Partnerin und und vor allem den Online Kontakt oder den per Telefon vor der realen Begegnung vorbereitet.

Bei den online gegebenen Möglichkeiten, die Herzdame oder den Herzbuben zu finden, können drei Arten unterschieden werden:


    • Online Singlebörsen
    • Online Partnervermittlungen
    • Dating-Apps

Worin liegt nun aber genau der Unterschied zwischen diesen Online-Angeboten?

Online Singlebörsen erinnern ein wenig an klassische Kontaktanzeigen aus der Zeitung. Hierbei können sich Nutzer nach erfolgreicher Registrierung durch ein vielfältiges Angebot an Profilen klicken und bei Interesse Kontakt zur jeweiligen Person aufnehmen. Singlebörsen sind zudem, soweit überschaubar, meist nur über den Browser zugänglich und weisen somit keine mobile App-Funktion auf. Besonders beliebt ist derzeit die Singlebörse Finya, die völlig kostenlos zugänglich ist und somit die ideale Möglichkeit zum Ausprobieren bietet. Mithilfe innovativer Elemente – wie einem Matching-Spiel sowie einer umfangreichen Suchfunktion – können sich Singles auf Finya spielerisch auf die Suche nach ihrem Traumpartner oder der Traumpartnerin begeben. 

Partnervermittlungen hingegen vereinfachen den Kennlernprozess ein wenig. Hierbei werden den Nutzern basierend auf ihren Profilen passende Kontakte vorgeschlagen, so dass man sich nicht selber durch unzählige Kontaktanzeigen durchklicken muss. Besonders gefragt ist hierbei die Online-Partnervermittlung Parship, die nach aktuellen Rankings zu den renommiertesten und seriösesten Partnervermittlungen Deutschlands gehört. Nach der umfangreichen Registrierung, bei der die Authentizität der Nutzer und Nutzerinnen geprüft wird, verhilft Parship mit Hilfe eigener Persönlichkeitstests den Liebessuchenden zum passenden Match. 

Die dritte Variante der Online Partnersuche stellen Dating-Apps dar, die ebenfalls auf spielerische Art und Weise das Kennenlernen von Singles ermöglichen. Hierbei fungieren die Apps als Partnervermittler, indem sie anhand des Standortes sowie vorgegebenen Kriterien wie beispielsweise dem Alter passende Profile vorschlagen, die Nutzer und Nutzerinnen akzeptieren oder ablehnen können. So kann erst Kontakt zum Gegenüber aufgenommen werden, wenn beidseitiges Interesse bekundet wird, was unter anderem auch die Erfolgschance für ein vielversprechendes Treffen erhöht. Derzeit beliebt ist vor allem die Dating-App Bumble, bei der Damen den ersten Schritt wagen müssen. So wird unter anderem verhindert, dass diese mit unseriösen Anfragen überhäuft werden. Außerdem durchbricht das durchaus innovativ zu nennende Format dieser App das traditionell und überholt Geschlechtsbild, wonach regelmäßig der Mann den ersten Kontaktversuch unternimmt. 

Ganz egal, für welche Online-Plattform sich die Partner- oder Partnerinsuchenden auch entscheiden, eines steht fest: Die Online Partnersuche ist derzeit beliebter denn je und wird auch nach Aufhebung des Lockdowns mit Sicherheit weiterhin für das Kennnenlernen von Singles bedeutsam sein.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: klimkin / svklimkin, Pixabay License
  • Erstellt am 06.03.2021 - 08:05Uhr | Zuletzt geändert am 15.03.2021 - 15:23Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige