Fördermittel für sächsisch-polnische Zusammenarbeit vergeben

Fördermittel für sächsisch-polnische Zusammenarbeit vergebenTzschochau (Sucha), 11. Mai 2019. Bereits am 24. und 25. April 2019 traf sich auf der Burg Tzschocha (Zamek Czocha) der Begleitausschuss des Kooperationsprogramms INTERREG Polen-Sachsen 2014-2020 zu seiner 11. Sitzung. Festgelegt wurde, welche sächsisch-polnischen Kooperationsprojekte zur Erhaltung und Förderung des Natur- und Kulturerbes sowie zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit gefördert werden.
Abbildung: Auf der Sitzung des Begleitausschusses

Viel Geld für die Region

Die genehmigten Projekte sollen die Anziehungskraft des Muskauer Parks und Geoparks Muskauer Faltenbogen auf Touristen erhöhen, in die Gebäude des Kulturhauses in Zgorzelec (ehemalige Oberlausitzer Gedenkhalle) und der "Alten Mälzerei" im Tivoli-Komplex in Görlitz fließen, der Modernisierung des Schlesischen Museums zu Görlitz dienen und für die Sanierung des Kleinen Stalls des Schlosses in Hermsdorf unterm Kynast (Sobieszów) verwendet werden. Außerdem sollen die Brautraditionen und Touristenattraktionen von Schmiedeberg im Riesengebirge (Kowary) und Zittau bekannter gemacht werden. Gefördert werden auch die Verbreitung der gemeinsamen Geschichte der Oberlausitz und die Stärkung der Oberlausitzer Identität sowie die gemeinsame Organisation des 15. Jahrestages der polnischen Mitgliedschaft in der EU durch Görlitz und Zgorezelec.

Die Liste der bestätigten klangvollen Projekte samst Beschreibung, der beteiligen Partner, der Projektlaufzeit und der Fördersumme steht zum Download (ca. 397KB) bereit, hier eine Übersicht:

    • Schätze der Grenzregion – Schutz und Vermarktung des polnisch-deutschen Natur- und Kulturerbes: 112 564,40 Euro
      Projektpartner: Lugknitz (Łęknica), Weißwasser/O.L., Stiftung Fürst-Pückler-Park Bad Muskau
    • Denk Mal: Unser Erbe – Deine Zunkunft: 2.285.076,24 Euro
      Projektpartner: Zgorzelec, Freie evangelische Gemeinde Görlitz, Görlitzer Kulturservicegesellschaft mbH
    • Schlesien – gemeinsames Kultur- und Naturerbe: 2.336.029,74 Euro
      Projektpartner: Nationalpark Riesengebirge, Sitz Hirschberg (Karkonoski Park Narodowy z/s w Jeleniej Górze), Schlesisches Museum zu Görlitz
    • Entdeckung der polnisch-deutschen Brautraditionen: 299.159,65 Euro
      Projektpartner: Schmiedeberg im Riesengebirge (Kowary), Zeitsprung Zittau gGmbH
    • Virtuelles Museum der Euroregion Neisse: 239.462,48 Euro
      Projektpartner: Förderverein Kulturstadt Görlitz-Zgorzelec e.V., Keramikmuseum Bunzlau (Muzeum Ceramiki w Bolesławcu)
    • 1.000 Jahre Oberlausitz – Menschen, Burgen, Städte: 1.458.790,56 Euro
      Projektpartner: Landesamt für Archäologie Sachsen, Naturwissenschaftliche Universität Breslau (Uniwersytet Przyrodniczy we Wrocławiu), Museum Bautzen / Muzej Budyšin (Muzeum w Budziszynie), Keramikmuseum (Muzeum Ceramiki), Zittau, Euroregionales Zentrum für Kultur und Kommunikation (Euroregionalne Centrum Kultury i Komunikacji)
    • Auf dem Kulturpfad: Nowogrodziec - Crostwitz: 504.471,86 Euro
      Projektpartner: Katholische Pfarrei Heilige Apostel Simon und Juda Crostwitz, Katholische Pfarrei Heilige Apostel Peter und Paul in Naumburg am Queis (Parafia pw. Świętych Apostoł Piotra i Pawła w Nowogrodźcu)

Das Kooperationsprogramm INTERREG Polen-Sachsen 2014-2020 wird auf der polnischen Seite innerhalb der Unterregion Hirschberg (Jelenia Góra) in der Woiwodschaft Niederschlesien (Dolnośląskie) und im Landkreis Sorau (Żarski) in der Woiwodschaft Lebuser Land (Lubuskie) und auf der deutschen Seite in den Landkreisen Görlitz und Bautzen umgesetzt. Dafür stehen 70 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung zur Verfügung. Das Programmziel ist Vertiefung der Zusammenarbeit zur Überwindung von Entwicklungsbarrieren im polnisch-sächsischen Grenzraum.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Bildquelle: www.plsn.eu
  • Zuletzt geändert am 11.05.2019 - 00:44 Uhr
  • drucken Seite drucken