Wieder Bürgerversammlungen in Görlitz

Wieder Bürgerversammlungen in GörlitzGörlitz, 14. Oktober 2016. Die Bürgerbeteiligung in Görlitz, bei der in definierten Beteiligungsräumen "vor Ort" besprochen werden kann, was die Bürger in Bezug auf das öffentliche Leben bewegt, und zugleich ein Bürgerbudget von einem Euro pro Einwohner und Jahr eingesetzt werden kann, entwickelt sich erfolgreich. Nur für Königshufen werden noch Bürgerräte als "harter Kern" der Bürgerbeteiligung gesucht.

Bürgerversammlungen in der Görlitzer Innenstadt

Bürgerversammlungen in der Görlitzer Innenstadt

Die Fotos sind auf dem Demianiplatz in der Görlitzer Innenstadt entstanden.

Thema: Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung

Lokalpolitik ist im besonderen Maße bürgernahe Politik. Wie gut sie gelingt hängt wesentlich davon ab, wie Stadträte und Verwaltung kommunizieren und wie intensiv sich die Bürger einbringen, beispielsweise im Zuge der Bürgerschaftlichen Beteiligung. In Görlitz soll es deren Ziel sein, dass die Bürger über die wichtigsten Projekte und Entscheidungen ihrer Stadt informiert werden sowie sich aktiv an politischen Entscheidungen beteiligen können und somit bei der Gestaltung ihres Lebensumfeldes mitwirken. Dabei sollen Beteiligungsräume es den Einwohnern ermöglichen, in einem definierten Rahmen und Verfahren Entscheidungen für ihr unmittelbares Wohnumfeld zu treffen.

Der Görlitzer Anzeiger nennt die Termine der nächsten Bürgerversammlungen in Görlitz:

  • Bürgerversammlung Innenstadt West
    Dienstag, 18. Oktober 2016,
    Gleis 1, Bahnhof, Bahnhofstraße, 02826 Görlitz

  • Bürgerversammlung Innenstadt Ost
    Dienstag, 1. November 2016,
    Saal der KOMMWOHNEN Service GmbH, Konsulstraße 65, 02826 Görlitz.

Die Bürgerinnen und Bürger des jeweiligen Beteiligungsraumes sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Die Bürgerbeteiligung wird im Rathaus von Silke Baenisch koordiniert, die unter Tel. 03581 - 67-2000 erreichbar ist.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Fotos: © Görlitzer Anzeiger
  • Zuletzt geändert am 14.10.2016 - 06:13 Uhr
  • drucken Seite drucken