Neujahrstreffen in Markersdorf

Markersdorf, 14. Januar 2014. Neue Wege ist die Gemeinde Markersdorf am vergangenen Sonnabend gegangen: Anstelle des gewohnten, gemeinsam mit dem Unternehmerverband Markersdorf in der Via-Regia-Halle groß angelegten Neujahrsempfangs gab es diesmal ein vormittägliches Neujahrstreffen in der Kreuzbergbaude im Ortsteil Jauernick Buschbach - ohne direkte Einladungen, ohne Gastredner. Das Konzept ist aufgegangen, denn die Markersdorfer und ihre Gäste redeten intensiv miteinander. Die Stehtische und der Verzicht auf Sitzgelegenheiten erwiesen sich als wahre Kommunikationsförderer.

Anzeige

Bürgermeister Knack: Markersdorfer Stärken weiter ausprägen

Bürgermeister Thomas Knack zeigte sich wieder als Mann der klaren Worte: Neben viel Lob für engagierte Bürger, Vereine, Unternehmer und Verwaltungsmitarbeiter richtete er den Blick auf die Herausforderungen der näheren Zukunft. Um Markersdorf als sich selbst verwaltende Großgemeinde zu erhalten, müsse man die Stärken der Ortsteile weiter ausprägen und die Zusammenarbeit voranbringen. Die sieben Ortsteile und damit die Gemeinde insgesamt verfügen über enorme Potenziale, so der Bürgermeister im Gespräch, man müsse sich nur noch mehr auf deren Nutzung konzentrieren und gemeinsam überlegen, was den Bürgern wirklich wichtig ist.

Persönlich eingeladen wurde diesmal keiner der Gäste des Neujahrstreffens. "Alle sind freiwillig hier!", schmunzelt Bürgermeister Knack.



Zum Gedankenaustausch genutzt haben das Neujahrstreffen neben vielen Bürgerinnen und Bürgern auch Pfarrer Stephan Kroll, der Vorsitzende des Markersdorfer Unternehmerverbandes Thomas Köhler und Kreishandwerksmeister Dr. Knut Scheibe. Aus Görlitz waren Sven Fiedler, Vorstand der Volksbank Raiffeisenbank Niederschlesien eG, und die Landtagsabgeordnete Kristin Schütz (FDP) mit dabei.

Ein Geheimtipp ist die Kreuzbergbaude - zugleich der höchstegelegene Punkt in Markersdorf - für Tagungen, Seminare und Feierlichkeiten. Das Team des Hauses um Betriebsleiter Hans-Jürgen Horschig sorgt in dem Anfang der neunziger Jahre zur evangelischen Tagungsstätte erweiterten früheren Gasthaus für einen aufmerksamen Service. Die modernen Räume und die ruhige Lage in faszinierender Landschaft sind weitere Pluspunkte.

Mehr Einzelheiten und Bilder vom Markersdorfer Neujahrstreffen 2014
auf www.markersdorf.de!

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: Thomas Beier | Fotos: www.BeierMedia.de
  • Erstellt am 14.01.2014 - 10:40Uhr | Zuletzt geändert am 14.01.2014 - 11:29Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige