Bauen unter dem Einfluss der Leitkultur

Bauen unter dem Einfluss der LeitkulturKulturinsel Einsiedel. Am 2. und 3. Oktober 2010 fand der mittlerweile 5. Internationale BaumhausBAUwettbewerb zu den BaumhausBAUtagen auf der Kulturinsel Einsiedel statt. Mit den BaumhausBAUtagen leutet die Kulturinsel Einsiedel nun schon im fünften Jahr die sächsischen Herbstferien ein. Das Ende der Herbstferien wird mit dem SPIELUM - dem Spielfest zum Festspielen mit Festspielen - gefeiert. Uns das alles unter dem Einfluss der Kultur des untergegangenen Volkes von Turisede.

Anzeige

Vom 5. Internationalen BaumhausBAUwettbewerb

Vom 5. Internationalen BaumhausBAUwettbewerb

Dem Team "Donnerbalken" gelang es beim BaumhausBAUwettbewerb am besten, die turisedischen Geschichte und Kultur aufzugreifen. Kleines Bild: Das Gewinnerhaus.
Fotos: kulturinsel.com

Der Internationale BaumhausBAUwettbewerb wurde am Sonnabend pünktlich um 9 Uhr auf dem Holzplatz der Kulturinsel gestartet. Unter den fünf gemeldeten Teams waren eins aus Großbritannien, eins aus Polen und drei deutsche. Dabei war auch mit dem Team "Donnerbalken" der Vorjahresgewinner, der traditionell zum Wettbewerb zugelassen wird. Das polnische Team allerdings musste seine Anmeldung zum allgemeinen Bedauern zurückziehen, um Hilfe nach den jüngsten Hochwasserereignissen zu leisten.

Exakt ein und ein halber Tag blieben den bauwütigen Teilnehmern, um ein Baumhaus zu erreichten. Erstmals mussten sich die Baumhauserbauer an der turisedischen Leitkultur orientieren: Gefragt war die originelle und innovative Umsetzung der Geschichte des untergegangenen Volkes von Turisede.

Vereinigungswunsch stattgegeben

Ein Novum war, dass sich erstmals zwei Teams zusammengeschlossen haben. Hintergrund ist die spontan erkannte und mit der Vereinigung ausgelebte Sympathie. Die maximale Team-Gruppenstärke von sechs Personen wurde nicht überschritten, die Organisatoren des BaumhausBAUwettbewerbs (der Kulturinsel Einsiedel e.V.) gab dem Vereinigungswunsch statt, wohl weil sie die Symbolkraft einer sympathiebedingten Vereinigung im Umfeld des Tages der deutschen Einheit erkannt hatten.

Am 3. Oktober um 15.30 Uhr standen die Gewinner des diesjährigen Internationalen BaumhausBAUwettbewerbs fest: Erneut und zum dritten Mal - die Mitglieder des Teams Donnerbalken aus Dresden und Burgstädt!

Als Preis erhielten sie "eine Abenteuerübernachtung im 1. Deutschen Baumhaushotel zum Folklorum 2011, inklusive Eintritt". Eine besondere Ehre, denn zum FOLKLORUM schlafen grundsätzlich nur die Familie und Freunde von Chef und Initiator Jürgen Bergmann im Baumhaushotel.

Viel Abwechslung für die Besucher


Für die Zuschauer des BaumhausBAUwettbewerbs blieb es nicht beim Zugucken. An der Baumhaus-Ersatzbretterbuden-Nagelstelle für Jedermann konnte man sich austoben mit Ziel, eine spektakuläre Feuerskulptur entstehen zu lassen.

Der zeitgleiche "Tag der Offenen Baumhaushotel-Tür" erlaubte es den Kulturinsel Besuchern zudem, das Baumhaushotel auch von Innen bewundern. Mit einem STAUNUM wurde die Besichtigung des KRÖNUMs verbunden, des Orts des kultigen "Theaters zum Essen", dass am Sonnabend-Abend seine Besucher wieder in der Bann der turisedischen Krönungszeremonie zog.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Fotos: kulturinsel.com
  • Erstellt am 04.10.2010 - 07:41Uhr | Zuletzt geändert am 04.10.2010 - 08:12Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige