SQS startet Testcenter in Görlitz

Görlitz-Zgorzelec. In nur knapp fünf Monaten hat die Firma SQS Software Quality Systems AG mit Hauptsitz Köln in Görlitz ein Testcenter aufgebaut. War der Start mit rund 20 Mitarbeitern geplant, gibt es bereits jetzt 31 unterschriebene Arbeitsverträge.

Neißestadt mit strategischer Bedeutung

Die Anforderungen an die Mitarbeiter sind hoch. Sie wurden eigens für ihre Tätigkeit zertifiziert. „Testen ist etwas Begeisterungsfähiges, man muss mit Kunden, Fachbereichen und Entwicklern reden. Das verlangt ein hohes Maß an sozialer Kompetenz. Anschließend muss man sein eigenes Ergebnis verkaufen können.“, machte Vorstand Rudolf van Mergen deutlich. Der Trend gehe zum unabhängigen Testen.

Bei der Suche nach neuen Konzepten, wie man Offshore und Outsourcing in Deutschland realisieren könne, ist SQS fündig geworden: Im Ergebnis eines internen Rankings, bei dem acht Orte von Stralsund bis Görlitz/Zittau nach zehn Kriterien geprüft wurden, stand Görlitz ganz oben. Für die Neißestadt sprachen unter anderem die im Vergleich zu Köln oder Düsseldorf deutlich günstigeren Kostenstrukturen. „Görlitz hat eine interessante Zukunft und stategische Bedeutung. Wir hoffen, dass wir in den nächsten fünf Jahren eine dreistellige Mitarbeiterzahl erreichen können.“, machte die SQS-Geschäftsführung deutlich.

Bereits nach dem ersten Gespräch mit den Wirtschaftsförderern der Europastadt GörlitzZgorzelec vor Ort reifte die Entscheidung pro Görlitz. Den letzten Ausschlag gab die Suche nach geeignetem Personal. „Wir haben unsere Entscheidung davon abhängig gemacht, ob wir genügend Mitarbiter finden. Nach fünf bis sechs Beratertagen in Görlitz war auch dieses Problem gelöst.“, so Vorstand René Gawron. Ebenso schnell und unkompliziert verlief die Suche nach passenden Räumlichkeiten. Die 31 Mitarbeiter des Testcenters werden nun das Obergeschoss des MultiMediaParks in der Melanchthonstraße beleben.

„Wenn Rheinländer am Faschingsdienstag nach Görlitz kommen, muss es schon einen besonderen Anlass geben. Ich freue mich, dass SQS hier beste Bedingungen gefunden und sich in diesem denkmalgeschützten Objekt angesiedelt hat. Das Unternehmen genießt einen guten Ruf und stärkt zudem den IT-Standort Görlitz.“, freute sich Oberbürgermeister Joachim Paulick.„Es ist eine Herausforderung, aber zugleich auch eine Chance, hier mit einem jungen Team an einem neuen Standort ein neues Geschäftsfeld für SQS aufzubauen.“, sagte Standortleiter Günter Keller.

Beeindruckt von der Stadt und ihren Denkmalen hat SQS Geld für die Jugendbauhütte zur Verfügung gestellt. Uwe Gawron übergab dem Leiter der Görlitzer Einrichtung, Detlef Schiener, einen Scheck in Höhe von 1.500 Euro.

SQS ist der größte unabhängige Softwaretester und Markführer in diesem Bereich. War das Unternehmen vor gut sieben Jahren nur national tätig, ist der Testspezialist heute in sieben europäischen Ländern sowie Südafrika präsent. In den letzten zwei Jahren konnte SQS seinen Umsatz jeweils verdoppeln. SQS beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter, zum rund 450 Unternehmen umfassenden Kundenstamm zählen unter anderem die Deutsche Bank, die Deutsche Telekom, die Deutsche Post, Daimler, Airbus sowie weitere starke börsennotierte Unternehmen.

Teilen Teilen
Stichörter Stichwörter
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: /red
  • Zuletzt geändert am 05.02.2008 - 19:53 Uhr
  • drucken Seite drucken