Straßenverkehr und Bahn kommen teils zum Erliegen

Straßenverkehr und Bahn kommen teils zum ErliegenLandkreis Görlitz, 8. Februar 2021. Es ist erstaunlich: Kaum ist die Kohlendioxid-Abgabe eingeführt, gibt es wieder einen richtigen Winter. Die Kälte sorgt dafür, dass die Kassen nicht nur bei den Energieversorgern, sondern auch bei Vater Staat, dem alten Trittbrettfahrer, richtig klingeln. Nur die Verkehrs- und Logistikunternehmen dürften über die Schneemengen nicht glücklich sein. Update vom 10. Februar 2021: Alle Straßensperrungen sind wieder aufgehoben.

Archivbild/Symbolfoto: © Weißwasseraner Anzeiger

Anzeige

Straßensperrungen im Landkreis Görlitz

Mancher dürfte beglückt zur Kenntnis nehmen, dass es auch Einschränkungen gibt, die rein gar nichts mit dem Coronavirus zu tun haben. So sind im Landkreis die beiden Kreisstraßen

    • K 8618 zwischen Oderwitz und Mittelherwigsdorf und
    • K 8632 zwischen Wittgendorf und Dittelsdorf
wegen Schneeverwehungen gesperrt.

Am Vormittag des heutigen 8. Februars sollen außerdem die
    • K 8675 zwischen Schönbach und Ebersbach,
    • K 8608 zwischen Sohland am Rotstein und der S 129, Oberbischdorf,
    • K 8672 zwischen Kottmarsdorf und Obercunnersdorf und die
    • K 8678 zwischen Kleindehsa und Jauernick
gesperrt werden.

Länderbahn meldet wetterbedingte Einschränkungen in ihren sächsischen Netzen

Im trilex-Ostsachsennetz sorgen der starke Schneefall und Schneeverwehungen für Beeinträchtigungen an der Schieneninfrastruktur, wie man die Gleisanlagen heutzutage nennt. Betroffen sind besonders Weichen in Dresden, Bautzen, Bischofswerda und Zittau. Folge sind Zugverspätungen und -ausfälle. Die Betriebsdurchführung wird operativ angepasst, daher sollten Reisende mehr Zeit einplanen und auf nicht unbedingt notwendige Fahrten verzichten.

Auch bei der Vogtlandbahn kommt es durch den starken Schneefall zu Störungen und teils erheblichen Verspätungen. Die Strecke zwischen Gera und Weischlitz (RB4) ist derzeit gesperrt. Außerdem sorgen Straßensperrungen dafür, dass das Personal seine Einsatzstellen nicht oder nicht pünktlich erreichen kann.

Die Bedingungen auf den Straßen erlauben es nicht, bei Zugausfällen einen Ersatzverkehr mit Bussen einzurichten. Die Länderbahn bittet ihre Fahrgäste, sich vor Fahrtantritt über die Echtzeit-Onlinemedien zur aktuellen Situation zu informieren und auf nicht unbedingt notwendige Fahrten zu verzichten. Es ist damit zu rechnen, dass die Beeinträchtigungen aufgrund der Wetterprognose noch einige Zeit anhalten werden.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Weißwasseraner Anzeiger
  • Erstellt am 08.02.2021 - 10:59Uhr | Zuletzt geändert am 10.02.2021 - 06:38Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige