Görlitzer Stadtverkehr passt sich an

Görlitzer Stadtverkehr passt sich anGörlitz, 6. Dezember 2019. Fahrgasthinweise und größere Fahrplanänderungen im Eisenbahnverkehr (der Görlitzer Anzeiger berichtete über den nahezu Halbstunden-Takt zwischen Görlitz und Dresden ab dem 15. Dezember 2019) waren für die städtischen Verkehrsplaner und die stadteigene Görlitzer Verkehrsbetriebe GmbH (GVB) ein Ansporn, auch die Fahrpläne der Görlitzer Stadtverkehrslinien weiterzuentwickeln.

Dass wegen der kommenden Kohlendioxidbepreisung der Görlitzer Straßenbahnverkehr auf biodynamischen Antrieb umgestellt wird, hat bislang niemand bestätigt. Das Foto stammt vom 1. Görlitzer Draisinenrennen, von dem der Görlitzer Anzeiger am 21. September 2008 mit einem Beitrag und einer Bildergalerie berichtet hatte.

Anzeige

Fahrplanneuerungen im Görlitzer Stadtverkehr ab Mitte Dezember 2019

"Mit dem neuen Fahrplan zum 15.12. harmonisieren wir auf unseren Hauptlinien die Abfahrtszeiten der einzelnen Takte sowie die Anschlussbeziehungen zwischen dem Eisenbahnverkehr und dem Görlitzer Stadtverkehr", umreißt GVB-Geschäftsführer Andreas Trillmich die Veränderungen. Beispielsweise verbnessert sich durch kurze Übergangszeiten von und zu den Zügen für Studenten und Mitarbeiter die Anbindung an die Hochschule über die Bus-Linie D. Für Berufspendler wird eine zusätzliche Frühfahrt der Tram-Linie 1 (montags bis freitags 5.21 Uhr ab NeißePark mit Anschluss zum Zug RE 1 nach Dresden mit Abfahrt um 5.41 Uhr) angeboten. Im Abendverkehr sowie ganztägig an Sonn- und Feiertagen werden ferner gute Anschlüsse zwischen den Linien 1, B und N und der Eisenbahn hergestellt.

"Auch auf verschiedene Anfragen von Fahrgästen haben wir reagiert", ergänzt Jens Kunstmann, Leiter der Görlitzer Verkehrsplanung. So wird die Bus-Linie B auch nach Beendigung der Bauarbeiten am Postplatz weiterhin über die Haltestelle Jägerkaserne fahren. Durch eine geänderte Linienführung des Rufbus-Linie C (Demianiplatz – Königshufen – Demianiplatz) wird das Regionalbusangebot auf der Heilige-Grab-Straße ergänzt. Der Bus wird bei Abruf die Haltestellen Heiliges Grab, Kummerau, Zeppelinstraße und NeißePark anfahren. "Neben vielen Neuerungen bleibt auch Altbewährtes erhalten, so verkehren alle Fahrten im morgendlichen Schülerverkehr auch weiterhin zu den vertrauten Abfahrtszeiten", ergänzt Trillmich.

Neue Fahrplanhefte sind im GVB-Kundenbüro auf dem Demianiplatz bereits erhältlich, ab dem 9. Dezember 2019 sind die neuen Fahrpläne unter www.GoerlitzTakt.de online abrufbar.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (1)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Danke für die GVB-Informationen

Von Thomas John am 09.12.2019 - 15:31Uhr
Wollte mal Danke sagen für diese Informationen in den Fahrplan- und Fahrzeitanpassungen der GVB. Von der Seite GoerlitzTakt.de wusste ich bisher auch noch nichts :-).
Gefällt mir sehr, wenn von Seiten der GVB auf die Bedürfnisse der Fahrgäste eingegangen und ihnen das Leben etwas erleichtert wird.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Görlitzer Anzeiger
  • Erstellt am 06.12.2019 - 11:26Uhr | Zuletzt geändert am 06.12.2019 - 11:42Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige