Jerusalem Klezmer Band in der ehemaligen Synagoge Görlitz

Jerusalem Klezmer Band in der ehemaligen Synagoge GörlitzGörlitz. Mit der "Jerusalem Klezmer Band" spielt Avrum Leib Bursteinin in der Görlitzer Synagoge jiddische und hebräische Melodien, die ihren oft Jahrhunderte alten Ursprung in Osteuropa haben und von Generation zu Generation weitergereicht wurden.

Veranstaltungsreihe "Synagoge im Herbst"

Mit Lebensfreude und Traditionsbewusstsein verbinden die fünf Musiker traditionelle Lieder mit Tanz und Theater, um Geschichten vom chassidischen Leben zu erzählen. Dazu reist die Gruppe mit vier Tänzern an und will das Publikum ganz gezielt zum Mitmachen animieren.

Das musikalische Talent Avrum Burstein aus Jerusalem (Geige, Klarinette, Klavier, Gesang) gilt als Berühmtheit in der chassidischen Welt. Seine vier Freunde unterstützen ihn mit Klarinette, Geige, Akkordeon, Pauke und Gitarre. Die Musiker treten in Alltagskleidung auf, aber auch mit prächtigen Pelzmützen (Streiml), die sie nur zu besonderen Anlässen tragen, etwa zum Schabbat, zu Feiertagen, Hochzeiten oder eben zu Konzerten.

Der Auftritt der Jerusalem Klezmer Band ist Auftakt für eine Anzahl von Veranstaltungen, die der "Förderkreis Görlitzer Synagoge" für die Zeit bis Dezember 2011 organisiert. Unter dem Titel „Synagoge im Herbst“ sind Konzerte, Diskussionsrunden und Vorträge geplant.

Die Veranstaltungsreihe wird gefördert durch die Stadt Görlitz.

Prädikat: Unbedingt hingehen!

Konzert mit Avrum Leib Burstein & Jerusalem Klezmer Band
Dienstag, 20. September 2011, 19 Uhr,
ehemalige Synagoge Görlitz, Otto-Müller-Straße 3

Eintritt 10 Euro, ermäßigt 8 Euro für Schüler, Studenten, Auszubildende, Mitglieder des Förderkreises Görlitzer Synagoge e.V.
Karten nur an der Abendkasse, Kartenreservierung unter Mobiltelefon 0173 - 6 77 85 69.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: Agnieszka Bormann | Foto: BeierMedia.de
  • Zuletzt geändert am 19.09.2011 - 09:46 Uhr
  • drucken Seite drucken