Tag des offenen Denkmals im Kreis Görlitz und in Reichenberg

Tag des offenen Denkmals im Kreis Görlitz und in ReichenbergLandkreis Görlitz | Reichenberg (Liberec), 31. August 2021. Ob nun Interesse am Denkmal oder pure Neugier: Der von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz bundesweit koordinierteTag des offenen Denkmals bringt regelmäßig viele auf die Beine, um einen Blick in sonst unzugängliche Denkmale zu werfen. Im Vorjahr allerdings wurde er nur digital angeboten, was die Interessenten eher aufs Sitzfleisch brachte. Jetzt im Jahr 2021 soll es beide Varianten geben.

Abb.: Spuren der Geschichte auf der Schulstraße in Zittau

Foto: © BeierMedia.de

Anzeige

Zusätzlich Art Week

Thema: Ausstellungen in Görlitz und Umgebung

Ausstellungen in Görlitz und Umgebung

Görlitz verfügt nicht nur über fast 4.000 Baudenkmale, sondern ist eine Stadt der Museen und Ausstellungen. Hier befinden sich beispielsweise das Kulturhistorische Museum, das Schlesische Museum zu Görlitz, das Museum der Fotografie und das Senckenberg Museum für Naturkunde, im polnischen Teil der Europastadt das Lausitz-Museum. Darüber hinaus gibt es häufig Sonderausstellungen an anderen Orten, auch im Umland der Stadt sowie in der Dreiländerregion von Sachsen, Tschechien und Polen.

Wer ein oder mehrere Denkmale selbst aufsuchen möchte, sollte sich vor Ort schlaumachen, welche Denkmale am Tag des offenen Denkmals wann zugänglich sind.

Bundesweit eröffnet wird der Tag des offenen Denkmals, der diesmal unter dem Motto "Sein & Schein – in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege" steht, am 12. September 2021 in der Lutherstadt Wittenberg. Ein Beispiel für den schönen Schein bietet etwa das Barockschloss Rammenau im Landkreis Bautzen, das einzige vollständig erhaltene Rittergut in Sachsen, mit seiner illusionistischen Fassadenmalerei.

Ein anderes Beispiel dafür, wie Illusionen genutzt wurden, sind die geflügelten Stiere in Nimrud (altorientalisch: Kalchu) , die 2015 vom Islamischen Staat zerstört wurden. Einige der Stiere mit Menschengesicht wurden mit fünf Beinen geschaffen, was den englischen Ausgräber Austen Henry Layard (1817-1894), wie andere auch vor allem auf der Suche nach Sensationsfunden, zunächst vor ein Rätsel stellte. Doch eines Tages bemerkte er im Vorbeigehen an einem der aus Alabaster gehauenen übergroßen Stiere, wie dieser – scheinbar – einen Schritt auf ihn zu machte. Das war die Lösung des Rätsels, weshalb manche der Stiere fünf Beine haben: Als Wächter wohl des Zugangs zum Thronsaal des neuassyrischen Königs Assurnasirpal II. (883-859 v.u.Z.) lösten sie abergläubische Furcht aus.

Zurück in den Landkreis Görlitz: Auch jene Denkmale, die eher unauffällig sind, passen zum Motto des Tages. Sein & Schein steht aber auch für Diskussionen um den Umgang mit originaler und verlorengegangener Bausubstanz.

Tickets für Denkmale in Zittau und Reichenberg

Zum Tag des offenen Denkmals und zu den European Heritage Days (deutsch: Europäische Erbe-Tage) können am 11. September 2021 im böhmischen Reichenberg und am 12. September 2021 in Zittau Denkmale besichtigt werden.

Allerdings wird für die meisten Besichtigungsorte eine Reservierung nötig sein. Wer also Zittau oder Reichenberg Denkmale besuchen möchte, sollte sich bis zum 8. September 2021 ein Ticket im tschechischen Ticketsystem unter evstupenka.cz oder persönlich im Tourismuszentrum in Zittau besorgen.

Art Week in Zittau und Reichenberg

Diesmal findet zu den European Heritage Days vom 11. bis zum 17. September 2021 die Art Week, ein Kunstfestival, statt, bei dem in Denkmalen Kunstwerke installiert werden. Zudem sind weitere Veranstaltungen vorgesehen.

Tipp:
Wer mit dem trilex – Fahrplan hier – am 11. September nach Reichenberg oder am 12. September 2021 nach Zittau fährt und sich sein Ticket in einem der geöffneten Baudenkmale in Reichenberg oder im Tourismuszentrum in Zittau abstempeln lässt, fährt kostenlos zurück.


Mehr:

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © BeierMedia.de
  • Erstellt am 31.08.2021 - 06:52Uhr | Zuletzt geändert am 31.08.2021 - 08:44Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige