Golfplatz adé?

Görlitz-Zgorzelec. Die Vertreter des Planungsverbandes Berzdorfer See haben sich am 16. September 2010 gemeinsam mit der LMBV und dem Sächsischen Oberbergamt über die aktuell noch zur Verfügung stehenden § 4 Mittel verständigt. Die Gemeinde Schönau-Berzdorf nahm an dieser Beratung nicht teil. Seitens der LMBV wurde dargelegt, dass sich die bereits vorhandene Überzeichnung des zur Verfügung stehenden Budgets durch die Ausschreibungsergebnisse für die Maßnahmen Hauptstege und Slipanlage im Hafen sowie die vier Bootsanlegestege weiter erhöht hat. Im Ergebnis stehen nur noch 1,1 Millionen Euro zur Verfügung, die für die ursprünglich geplante Maßnahme Golfplatz bei Weitem nicht ausreichen.

Anzeige

Ersatzmaßnahmen sollen Regionalbudget in der Region halten

Die Ursachen sind vielfältig: Bedingt durch den Flutungsstand musste der Bau der Bootsanlegestege zeitlich vorgezogen werden, da ein Bau im Wasser ein weiterer Kosten treibender Faktor wäre. Dementsprechend enger wurde das zur Verfügung stehende Zeitfenster für den Bau. Das Ergebnis der Ausschreibung der Bauleistungen, auch für die Hauptstege im Hafen, übertraf die kalkulierten Kosten infolge gestiegener Materialpreise deutlich.
Die Entscheidung, diese Maßnahmen trotzdem zu realisieren, trafen alle Verbandsmitglieder übereinstimmend. Ebenso einstimmig wurde die im Mai 2010 fertig gestellte Fortschreibung des Strukturellen Rahmenplanes Berzdorfer See beschlossen, die neue, andere Prioritäten bei der Entwicklung der verschiedenen Bereiche setzt.

Die Verbandsvertreter hatten sich erneut mit der Frage auseinanderzusetzen, wie verhindert werden kann, dass Geld aus dem zugesicherten Regionalbudget von 6,1 Mio. Euro verloren geht. Dazu müssen die Mitglieder diese Summe im vorgegebenen Zeitraum bis zum Jahr 2012 mit Maßnahmen untersetzen und binden.

Solventer Golfplatz-Investor - Fehlanzeige


Fast die Hälfte dieser Mittel ist seit Jahren für den Golfplatz eingeplant, zu ihrer Sicherung wurden andere notwendige Infrastrukturmaßnahmen wie beispielsweise die Erschließung des Campingplatzes an der Nordkuppe zurückgestellt. Der mehrfach geforderte Nachweis, dass ein Investor über das nötige Investitionskapital verfügt, wurde jedoch nicht erbracht. Dadurch ist die Inanspruchnahme der zur Verfügung stehenden Mittel nicht gesichert.

Ersatzmaßnahmen gefragt

Um zu vermeiden, dass die für den Golfplatz vorgesehenen Gelder bis 2012 an anderer Stelle im Lausitzer Seenland verbaut werden, musste sich die Verbandsversammlung mit möglichen Ersatzmaßnahmen beschäftigen. „Wir können es uns nicht erlauben, auch nur einen kleinen Teil unseres Budgets nicht in Anspruch zu nehmen. Die im Zusammenhang mit dem Golfplatz geplanten Maßnahmen können auch mit anderen Fördermitteln - beispielsweise GA-Tourismus - finanziert werden. Auf die entsprechenden Förderprogramme wurde seitens des Sächsischen Wirtschaftsministeriums bereits hingewiesen und Unterstützung signalisiert“, begründete der Vorsitzende des Planungsverbandes „Berzdorfer See“, der Görlitzer Oberbürgermeister Jochim Paulick, die angestrebte Neuordnung der Mittelverwendung.

Mittelneuverteilung soll vielen Bürgern nutzen

Vor diesem Hintergrund verständigten sich die anwesenden Verbandsvertreter darauf, der Planungsverbandsversammlung in Ihrer Beratung am 27. September 2010 einen Beschluss vorzuschlagen, der die Verwendung der noch zur Verfügung stehenden 1,1 Millionen Euro für andere wichtige Infrastrukturmaßnahmen wie die Erschließung von Deutsch Ossig und des Strandes sowie die Parkplätze am Hafen beinhaltet.

Dieser Vorschlag trägt den Nutzungsanforderungen breiter Teile der Bevölkerung Rechnung. Mit der Erschließung von Deutsch Ossig wird dafür eine wichtige Voraussetzung geschaffen. Immerhin gibt es in Deutsch Ossig bereits drei private Grundstückseigentümer, für die eine Sanierung und Entwicklung ihrer Objekte ohne Erschließung nicht möglich ist. Insofern wird die Entwicklung wichtiger Nutzungsschwerpunkte am Berzdorfer See entsprechend des Strukturellen Rahmenplanes gefördert und unterstützt.

Golfplatz soll weiter unterstützt werden


Gleichzeitig sind sich alle Anwesenden darüber einig, dass der Golfplatz Berzdorfer See ein wichtiger Sport- und Freizeitbestandteil am Berzdorfer See sein kann und deshalb hinsichtlich der Finanzierung mit anderen Fördermittelprogrammen die volle Unterstützung aller Planungsverbandsmitglieder bekommen muss.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red
  • Erstellt am 17.09.2010 - 16:29Uhr | Zuletzt geändert am 17.09.2010 - 16:43Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige