Hoffnung für die Stadthalle wächst

Görlitz-Zgorzelec | Dresden. Nach Informationen der Landesdirektion Dresden ist eine positive Rückäußerung zur Sanierung der Görlitzer Stadthalle an das Landratsamt Görlitz als unmittelbare Rechtsaufsicht der Stadt Görlitz unterwegs. Damit wird, sofern auf dieser Basis auch der Landkreis seine Zustimmung erteilt, die Stadt Görlitz berechtigt, eine entsprechende Förderung zu beantragen. Die offizielle und lang ersehnte so genannte gemeindewirtschaftsrechtliche Stellungnahme ist seitens des Landrastsamtes für den morgigen Donnerstag avisiert.

Anzeige

Was lange währt...

Thema: Stadthalle Görlitz

Stadthalle Görlitz

Die Stadthalle Görlitz wurde 1910 als Veranstaltungsort des Schlesischen Musikfestes eröffnet. Hoher Sanierungsbedarf und die ungenügende Selbstfinanzierung führten zur Einstellung des Betriebs und zu Verkaufsbestrebungen seitens der Stadt Görlitz, allerdings konnte seit 2008 kein passender Käufer gefunden werden. Die Ende Januar 2010 vom Stadtrat beschlossene Sanierung wurde, ohne dass Arbeiten am Gebäude begonnen hätten, im Oktober 2012 gestoppt, weil Fristen für Fördermittel zu kurz waren. Eine große Herausforderung stellen die Betriebskosten für die Stadthalle Görlitz dar.

Landesdirektion und Landratsamt würden damit eine Verwendung der Mittel aus dem Neißefonds zur Sanierung der Görlitzer Stadthalle genehmigen. So wäre zumindest der Eigenanteil der Stadt an diesem Großvorhaben gesichert.

Ein Förderantrag ist in der Stadtverwaltung bereits vorsorglich in Erarbeitung. Der Görlitzer Oberbürgermeister Joachim Paulick sieht seine Stadt in der richtigen Spur: „Damit würden die Bemühungen der Stadt, den Haushalt so zu konsolidieren, dass der Bau und Betrieb der Stadthalle leistbar ist, anerkannt. Wir hoffen in dem Zusammenhang natürlich auch auf die zügige Bereitstellung der vom Freistaat im Herbst vergangenen Jahres in Aussicht gestellten Fördermittel, damit wir mit der weiteren Planung beginnen können.“


Kommentar:

Was lange währt, wird endlich gut - hoffen wir darauf! Es wäre eine gerechte Belohnung für den einschneidenden Sparkurs der Stadt, wenn die ehrwürdige Görlitzer Stadthalle wieder mit Leben erfüllt würde und nicht durch ein Kaufhaus - so schön es auch sein mag - ersetzt wird.

Görlitz hat viele Potentiale - es kommt darauf an, sie zu nutzen.

Ihr Fritz R. Stänker

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red
  • Erstellt am 15.09.2010 - 22:13Uhr | Zuletzt geändert am 10.10.2012 - 06:39Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige