Technologiepark Bauen 4.0 vor Görlitzer Stadträten präsentiert

Technologiepark Bauen 4.0 vor Görlitzer Stadträten präsentiertGörlitz, 17. Juli 2020. Die zukunft begann fast taggenau vor einem Jahr: Bundesinnenminister Horst Seehofer war zu Besuch in Görlitz und schrieb seinen Namen unter eine Absichtserklärung, eine Zusage für das Projekt "Modellpark Bauen 4.0". Nun hat der Görlitzer Oberbürgermeister Octavian Ursu gemeinsam mit Professor Jürgen Weber vom Institut für Mechatronischen Maschinenbau der TU Dresden die vergangenen Monate genutzt, um das Projekt zu konkretisieren und voranzutreiben.

Oberbürgermeister Octavian Ursu (links) und Prof. Jürgen Weber

Foto: Stadtverwaltung Görlitz

Anzeige

Ursu: Görlitz als Standort für Wissenschaft und Zukunftstechnologien

Ursu: Görlitz als Standort für Wissenschaft und Zukunftstechnologien

Quelle: Stadtverwaltung Görlitz

Der Technologiepark Bauen 4.0 soll folgende Innovationen vorantreiben:


    • durchgängig digitalisierte, hoch automatisierte, flexibel anpassbare Baustelle

    • ganzheitliche Simulation und Optimierung heutiger und zukünftiger Baumaschinen und Bauprozesse durch umfassende Vernetzung und Kommunikation

    • Effizienz- und Produktivitätssteigerungen durch Assistenz, Automatisierung und Datenerfassung – der Bediener wird zum Maschinenkoordinator

    • neue Geschäfts- und Wertschöpfungsketten (technological leadership)

Oberbürgermeister Octavian Ursu sieht Projekt "Bauen der Zukunft" als einen der Anträge im Zuge der Umsetzung des Strukturwandels und als Beitrag für die ganze Region: "Gemeinsam mit dem bereits gegründeten CASUS Center For Advanced Systems Understanding Forschungsinstitut und mit weiteren Partnern der Industrie und Forschung, wie zum Beispiel unserer Wissenschaftseinrichtung der Hochschule Zittau/Görlitz und der SIEMENS Wasserstoffforschung und -produktion wollen wir Görlitz als wichtigen Standort für Forschung, Wissenschaft und Zukunftstechnologien für unsere ganze Region etablieren."

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Bilderquelle: Stadtverwaltung Görlitz
  • Erstellt am 17.07.2020 - 11:16Uhr | Zuletzt geändert am 17.07.2020 - 11:28Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige