Stadtratskandidaten, wo seid Ihr?

Stadtratskandidaten, wo seid Ihr?Görlitz, 16. April 2014. Ausgerechnet ein Pirat will in Görlitz den Stadtratskandidaten jeglichen Geschlechts helfen, sich beim Wahlvolk vorzustellen und hat die politisch neutrale Plattform www.stadtratswahl.org online gestellt. Spiritus rector ist der Görlitzer Popliterat Mike Altmann.

Anzeige

Kanddaten, die sich hier nicht registrieren, fehlen

Bei Kommunalwahlen entscheidet der Wähler oftmals stärker nach Personen als nach Parteien oder Vereinigungen. Die neue Plattform soll das Kennenlernen der Kandidaten nun übersichtlich und einfach machen. Wer in der linken Spalte auf "Alle öffnen" klickt, dem begegnet, was in der Stadt dem demokratischen Spektrum zugerechnet wird.

Eingetragen sind dato freilich nur die Piraten-Kandidaten, gleichsam als Vorbild für die anderen Stadtratsbewerber, die sich ab sofort unter www.stadtratswahl.org anmelden und Ihr persönliches Profil erstellen können - kostenlos, versteht sich.

Außerdem kann man sich per Video informieren, wie der Stadtrat funktionieren sollte und einen Newsletter abonnieren. Wer etwas stöbert, findet auch Links zu Wahlprogrammen, Informationen zur Bürgerbeteiligung in Görlitz und zum Ratsinformationssystem. Die Webseite bietet für den Bürger nicht nur Informationen, sondern ermöglicht zugleich auch direkte Fragen an die einzelnen Bewerber.

Die Idee zu stadtratswahl.org stammt aus einer facebook-Diskussion, in der Schriftsteller Altmann meinte, er "fände eine neutrale Plattform gut, auf der sich alle Kandidaten (die wollen) in einem kurzen Video vorstellen. Die meisten Namen auf den hinteren Listenplätzen seien auch nur Eingeweihten ein Begriff.“ Diese Idee, Kandidaten übersichtlich und transparent zu präsentieren, fand der Görlitzer Piratenkapitän Jens Bekersch so gut, dass er sie sofort realisierte.

Kommentar:

Gute Idee, gut umgesetzt. Besser gesagt: Beides sehr gut.

Bleibt zu hoffen, dass die nicht-piratösen Görlitzer Stadtratskandidatinnen und -kandidaten nicht vor der Webseite wie das Kaninchen vor der Schlange sitzen, sondern sich behände registrieren und vorstellen.

Eine gute Chance, das Wahlvolk nicht durch plakative Wahlwerbung weiter zu vegraulen,

meint Ihr Fritz R. Stänker

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (4)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Es geht voran.

Von LunaSol am 22.04.2014 - 19:26Uhr
@Lisa - erfreulicher Weise ist dem so. Ein paar Linke , CDU , Grüne und FDP sind bereits dabei. Letztere haben angekündigt, noch Beiträge zu erstellen.

Alle anderen demokratischen Parteien sind informiert und wir hoffen auf rege Beteiligung, damit es eine adäquate Übersicht der Kandidaten gibt.

Diskussion zu Stadtratskandidaten

Von Jens Jäschke am 20.04.2014 - 08:26Uhr
Die anschließende Diskussion findet in Facebookgruppen der Görlitzer Linken und Piraten statt und ist somit für gesperrte Kandidaten dieser Seiten nicht zugänglich.

Stadtratskandidaten, wo seid Ihr?

Von Jens Jäschke am 19.04.2014 - 11:22Uhr
(...) Wenn die Kandidaten der Piraten"partei" ihre eigensinnige undemokratische und intolerant-untransparente Strategie der Blockade "nichtgewollter" Mitdiskutanten aufgeben würden, hätte das Projekt eventuell Chancen auf einen Erfolg.

Da aber einige Stadtratskandidaten (...) gesperrt wurden für die Gruppe, in der die Vorstellung stattfindet, wird es wohl nur auf der Schiene LInks außen oder Piraten und Grüne bestehen bleiben können.

Anmerkung der Redaktion:
Die Vorstellung der Stadtratskandidaten findet nicht in einer facebook-Gruppe, sondern auf der Webseite www.stadtratswahl.org statt.

Offensiv Stadtratspolitik machen? Geht das?

Von Lisa am 18.04.2014 - 13:51Uhr
Da bin ich aber jetzt gespannt darauf, ob jemand der Kandidaten aus den anderen Fraktionen für die Wahl zum Stadtrat Görlitz mit dabei ist und sich vorstellt. Gibt's dabei evtl. Vorbehalte?

Wählen kann ich nur jemanden, der sich offensiv den schwierigen Aufgaben im Stadtrat stellt.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Grafik: stadratswahl.org
  • Erstellt am 16.04.2014 - 22:38Uhr | Zuletzt geändert am 22.04.2014 - 10:53Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige