Jugendliche beschäftigen sich mit Kommunalpolitik

Jugendliche beschäftigen sich mit KommunalpolitikGörlitz, 13. Februar 2014. Wie Kommunalpolitik funktioniert und wie sich Jugendliche mit Ideen und Anliegen einbringen können, damit beschäftigt sich der Second Attempt e.V. mit seinem von der Europäischen Union geförderten Projekt "A-Team – Schnittstelle für regionale Jugendbeteiligung" in Görlitz. Dazu trafen sich von Mai 2012 bis Oktober 2013 regelmäßig Jugendliche und es fanden Workshops und Dialogveranstaltungen mit Entscheidungsträgern aus Politik und Verwaltung statt. Ein Ergebnis dieser Projektarbeit ist nun im Internet: In einem Video wird erklärt, wie kommunale Institutionen arbeiten, wie Fraktionen gebildet werden, was in den Ausschüssen besprochen wird und - last not least - wie man sich selbst zur Wahl stellen kann.

Anzeige

Projekt "A-Team – Schnittstelle für regionale Jugendbeteiligung" des Second Attempt e.V. soll auch 2014 fortgesetzt werden

Projekt "A-Team – Schnittstelle für regionale Jugendbeteiligung" des Second Attempt e.V. soll auch 2014 fortgesetzt werden

Impressionen von Veranstaltungen des A-Teams im Jahr 2013.Fotos: Second Attempt e.V.

Das "A-Team" soll auch 2014 weiterarbeiten - dank der bereits zugesagten Unterstützung der Veolia Stiftung und der Jugendförderung der Stadt Görlitz. Damit kann der offene Dialog zwischen den projektinvolvierten Jugendlichen und der Stadtpolitik weitergeführt werden.

Die bewährten Workshopangebote und Veranstaltungen sollen fortgesetzt werden, in den kommenden Monaten soll enger mit der Youth Bank Oberlausitz, die Projekte von Jugendlichen fördert und unterstützt, sowie mit dem Zgorzelecer Jugendstadtrat zusammengearbeitet werden.

Auf der Agenda steht zudem eine Informationsveranstaltung zur Kommunalwahl 2014, auf der Kandidaten zu Wort kommen und sich den Fragen junger Leute stellen sollen.

Mehr A-Team:
www.second-attempt.de

Video gucken!
How to Stadtrat - Wie funktioniert kommunale Politik?

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Fotos: Second Attempt e.V.
  • Erstellt am 13.02.2014 - 09:02Uhr | Zuletzt geändert am 13.02.2014 - 09:22Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige