Bürgermeister zum Nikolaustag in der zweisprachigen Grundschule Regenbogen

Bürgermeister zum Nikolaustag in der zweisprachigen Grundschule RegenbogenGörlitz-Zgorzelec. Was wäre der Nikolaustag ohne Nikolaus? Zumindest ersatzweise haben zwei pfiffige Damen, die Geschäftsführerin der DPFA Bildungsstätte Zgorzelec, Katarzyna Hübner, und die Schulleiterin der bilingualen Grundschule Regenbogen (Tęcza), Janina Rymanowska, den Zgorzelecer Bürgermeister Rafał Gronicz und den Görlitzer Oberbürgermeister Siegfried Deinege zum Weihnachtsmarkt der Schule eingeladen.

Anzeige

Weihnachtstraditionen aus Deutschland und Polen vorgestellt

Weihnachtstraditionen aus Deutschland und Polen vorgestellt

Eine zweisprachige Grundschule - das ist gelebte Europastadt. im Bild der Görlitzer Oberbürgermeister Siegfried Deinege (mit Schal), rechts daneben sein Zgorzelecer Amtskollege Rafał Gronicz. Foto: Stadtverwaltung Görlitz

Die Grundschüler erfreuten die Gäste mit einem zweisprachigen Programm. Dabei zeigten sie die Weihnachtstraditionen in Deutschland und Polen.

Beide Bürgermeister wünschten den Kindern und Erziehern eine schöne Weihnachtszeit und weiterhin viel Spaß beim zweisprachigen Lernen.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Fotos: Stadtverwaltung Görlitz
  • Erstellt am 07.12.2012 - 11:14Uhr | Zuletzt geändert am 07.12.2012 - 11:26Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige