Landkreis Görlitz verschärft Anti-Corona-Maßnahmen

Landkreis Görlitz verschärft Anti-Corona-MaßnahmenLandkreis Görlitz, 22. März 2021. Die amtliche Kommunikation in der Corona-Pandemie lässt, gelinde gesagt, zu wünschen übrig. Für morgen etwa wird die "Rücknahme von Lockerungen" angekündigt – gerade so, als seien Auflagen und Freiheitseinschränkungen der Normalzustand. Nein, man kann nur Auflagen einführen oder wieder zurücknehmen! Was also ab morgen ansteht, ist die Wiedereinführung von Auflagen.

Abb.: Haupteingang des Landratsamtes in Görlitz

Archivbild: © Görlitzer Anzeiger

Anzeige

Auflagen ab 23. März 2021

Weil per 20. März 2021 der Wert der Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Werktagen über 100 lag, gelten in Anwendung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung ab Dienstag, dem 23. März 2021, Auflagen, die der Landkreis Görlitz auf seiner Webseite veröffentlich hat.

Auf Facebook teil der Landkreis Görlitz außerdem mit, dass Schulen und Kitas sind von den neuen Regelungen zunächst unberührt bleiben: "Hier werden erst Maßnahmen ergriffen, wenn der Inzidenzwert 100 an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen überschritten wird. Dann würde die Kindertagesbetreuung und die Präsenzbeschulung (mit Ausnahme der Abschlussklassen und Abschlussjahrgänge) ab der folgenden Woche nicht mehr im eingeschränkten Regelbetrieb zulässig."

Gegenwärtig gibt es im Landkreis Görlitz in 24 Schulen und 23 Kindertageseinrichtungen bzw. Horten Coronavirus-Infektionen zu verzeichnen. Das betrifft Einrichtungen in Bertsdorf-Hörnitz, Gablenz / Jabłońc, Görlitz, Groß Düben, Löbau, Neißeaue, Neusalza-Spremberg, Reichenbach/O.L., Olbersdorf, Königshain, Kodersdorf, Seifhennersdorf, Weißwasser / Běła Woda, Großschönau und Zittau. In den betroffenen Schulen sind 36 positive Fälle – davon acht Infektionen mit den als besonders gefährlich bekannten Mutationen – festgestellt worden. In Kindertagesstätten und Horten wurden 43 Ansteckungen nachgewiesen, davon zählen 13 zu den Mutationen.

Im Zusammenhang mit dem Infektionsgeschehen in den Gemeinschaftseinrichtungen befinden sich derzeit 550 Kontaktpersonen der Kategorie 1 in Quarantäne.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Görlitzer Anzeiger
  • Erstellt am 22.03.2021 - 18:49Uhr | Zuletzt geändert am 23.03.2021 - 08:52Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige