Treppenlifte - ein Segen für ausreichende Mobilität im Alltag

Treppenlifte - ein Segen für ausreichende Mobilität im Alltag Görlitz, 30. Mai 2020. Das Altern des Menschen liegt nun mal in seiner Natur. Und mit dem Alter stellen sich auch zunehmend Beschwerden ein, die des Öfteren den ganzen Bewegungsapparat von jetzt auf gleich oder auch in einem schleichenden Prozess deutlich begrenzen und einschränken. Ein Sturz, ein Unfall oder auch eine generelle Erkrankung, die die Mobilität nicht mehr in vollem Maße oder gar nicht mehr auf eigenen Füßen zulässt, und schon ist man auf Hilfe beim Gehen angewiesen.

Selbst gekrümmte Treppenverläufe sind für einen Treppenlift kein Hindernis

Symbolfoto: Sabine van Erp, Pixabay License

Anzeige

Selbständiges Fortbewegen im Alter sichert Lebensqualität

Selbständiges Fortbewegen im Alter sichert Lebensqualität

Platzsparendes Modell für schmale Treppen

Symbolfoto: Ursula Fischer, Pixabay License

Thema: Ratgeber

Ratgeber

Guter Rat muss nicht teuer sein, kann aber teure Erfahrungen ersparen. Ratschläge und Tipps aus Wirtschaft, Finanzen, Heimwerken, Haushalt, Gesundheit und Ernährung, Erziehung und zum Verhalten.

Auf ebenen Strecken hilft oftmals schon ein Rollator, später dann ein Rollstuhl, ob nun von Hand oder elektrisch angetrieben: selbst Elektromobile für Gehbehinderte in den unterschiedlichsten Ausführungen sind im Straßenbild längst nicht mehr ungewöhnlich. Dich fortbewegen zu können und sich damit einen gewissen Aktionsradius zu sichern, ob nun im Haus oder im Freien, das ist den allermeisten Menschen sehr wichtig, um sich ein Stück selbstbestimmtes Leben zu erhalten.

Allerdings werden Treppen schnell unüberwindliche Hindernisse. Während öffentliche Gebäude immer mehr barrierefreie Zugänge bieten, sieht es zu Hause anders aus: Was ist, wenn Schlafzimmer und Bad im ersten Stock liegen? Schon wenige Stufen werden zum Verhängnis, Treppen zu den oberen Etagen oder auch den unteren erst recht. Auch hier hilft Technik: Moderne Treppenlifte lassen sich an nahezu jede bauliche Situation anpassen. Mit einem elektrisch angetriebenen Treppenlift können jegliche Treppenaufgänge und Stufen mit Leichtigkeit überwunden werden, was eine erweiterte Mobilität im Alltag ermöglicht. Zudem dient ein Treppenlift, ist er erst einmal installiert, zum Transport schwerer Einkaufstaschen und anderer Gegenstände.

Die Grundvoraussetzungen

Während Laien manchmal den Einbau eines Treppenlifts für unmöglich oder nur mit hohem Aufwand für realisierbar halten, finden erfahrene Fachleute immer wieder unerwartete Lösungen. Dennoch: Für die Installation und den Einbau eines modernen Treppenliftes sind einige Aspekte wichtig und elementar.

Zum einen sind es die räumlichen Möglichkeiten, die gegeben sein müssen: Die Treppe darf auf keinen Fall zu schmal sein, ihr Steigungswinkel muss in einem gewissen Bereich liegen und eventuelle Kurven oder Winkelverläufe dürfen nicht zu eng sein. Noch eine ganze Reihe weiterer Aspekte sind zu beachten, um einen Treppenlift einbauen zu können. Die nötigen Treppenlift Voraussetzungen sind jedoch im Grunde bei jedem Anbieter angegeben und bisweilen sehr unterschiedlich.

Am einfachsten können Treppenlifte an geraden Treppenläufen angebracht werden. Selbst Wendeltreppen sind mit einem Treppenlift überwindbar. Die Geometrie der Treppe, speziell auch ihr Neigungswinkel, ist für die Auslegung und den Einbau eines Treppenliftes wichtig, hinzu kommt die Statik, damit ein sicherer Betrieb gewährleistet werden kann. Die Statik ist ein wichtiges Stichwort: Um den Lift etwa an einem Handlauf, der mit der Treppe verbunden und nicht separat an der Wand angebracht ist, montieren zu können, bedarf es grundlegend einer guten Stabilität der Treppe. Schwebetreppen, freitragende Treppen und Leichtbauweisen müssen erst von Experten auf ihre Tauglichkeit für den Einbau des Liftes überprüft und eventuell ertüchtigt werden.

Die Kosten eines Treppenlift-Einbaus richten sich vor allem nach dem Aufwand, ein kleines Finanzpolster in der Haushaltskasse ist also hilfreich. Auch die Frage bei der Pflegekasse nach einem Zuschuss kann sich auszahlen. Neben der Tatsache, dass man gegebenenfalls ein Eigenheim rechtzeitig altersgerecht anpassen sollte, ist es als Teil der Altersvorsorge zu empfehlen, durchaus frühzeitig etwas Geld für technische Hilfen, deren Kosten die Kasse nicht und nur teilweise übernimmt, beseitezulegen. Neben Mobilitätshilfen betrifft das von Fall zu Fall beispielsweise auch Hörgeräte, Brillen oder spezielle Betten.

Unterschiedliche technische Lösungen und und Designs

Die unterschiedlichen Modelle und Designs von Treppenliften ermöglichen dem Interessenten heutzutage eine große Auswahl. So gibt es unter den modernen Ausführungen faltbare Lifte, bei denen sich die Sitzflächen komplett zurück falten lassen. Diese Modelle sind prima für schmale Treppen geeignet und auch bei Treppen, die in enger Umgebung und auf kleinstem Raum gebaut wurden.

Diese Art des Treppenliftes gibt es noch mal in einer klappbaren Form, die der faltbaren in einigen Dingen zwar ähnlich ist, aber dennoch andere Merkmale aufweist. Auch extra schmal konzipierte Treppenlifte sind erhältlich, wobei man dabei immer die nutzbare Größe der Sitzfläche im Auge behalten sollte. Manche Treppenlifte werden nur für wenige Stufen realisiert wie beispielsweise die drei oder fünf Stufen im Eingangsbereich eines Hauses selbst. Andere wiederum ermöglichen es, in die Kellerräume zugelangen.

Die Praxis zeigt: In vielen Fällen sind es nur wenige Stufen, die mit einem speziell dafür ausgelegten und geeigneten Treppenlift als bis dato unüberwindbare Hürde überwunden werden können. Wer dem Einbauaufwand für einen Treppenlift den Nutzen gegenüberstellt sollte bedenken, dass sich nicht nur der Aktionsradius des Betroffenen erweitert und seine Lebensqualität insgesamt steigt, sondern dass auch der Betreuungsaufwand sinkt, wenn der Alltag wieder selbständiger bewältigt werden kann.

Treppenlift nachrüsten

In vielen Städten wird in puncto Treppenlifte die Möglichkeit zum Nachrüsten geboten und Anbieter wenden sich wie etwa bei Treppenlifte für Görlitz ganz bewusst einzelnen Regionen zu. Wer sich näher mit dem Thema befasst erkennt schnell, dass man nahezu nach Belieben und räumlichen Begebenheiten die Lifte nachrüsten kann.

Die modernen Modelle erleichtern nicht nur das alltägliche Leben innerhalb des eigenen Zuhauses: Auch in Mietwohnungen kann ein Treppenlift grundsätzlich eingebaut werden, wenn der Lift zu jeder Zeit wieder spurlos demontierbar ist. Mit etwas Glück wertet der Vermieter den Lift sogar als Wertsteigerung und beteiligt sich an den Kosten. Treppenlifte sind in den unterschiedlichsten Ausführungen erhältlich und können schnell in fast allen Haushalten und unter nahezu allen Gegebenheiten nachgerüstet werden.

Der Klassiker unter den Liften ist der Standardlift mit einer recht großen Sitzfläche und Armlehnen. Ursprünglich nur für gerade Treppen ist das Standardmodell längts auch für kurvenreiche Streckenverläufe einer Treppe erhältlich. Für gekrümmte Treppen sollte man auf ein sehr stabiles Modell achten, das über einen stärkeren Antrieb verfügt als andere Modelle, die nur für gerade Verläufe konzipiert wurden.

Außenlifte

Auch für den Gebrauch im Außenbereich selbst lassen sich dafür speziell geeignete Treppenlifte installieren und einbauen. Solche Außenlifte sind Allwetterprofis und trotzen Hitze und Frost ebenso wie Regen und Schnee. Wetterfeste Materialien und die Konstruktion machen es möglich, auch den Garten oder die Terrasse auf einfachste Art und Weise ohne fremde Hilfe wieder bequem zu erreichen.

Tipps:
    • Wer neu baut, sollte gleich altersgerecht bauen, vor allem Stufen im Eingangsbereich vermeiden.
    • Im Bedarfsfall die Nachrüstung rechtzeitig angehen, damit man nicht unter Zeitdruck gerät oder für längere Zeit auf Unterstützung angewiesen ist.
    • Nicht zuletzt sollte man frühzeitig beginnen, ein Budget für technische Hilfen im Alter anzusparen; dazu gehören neben Mobilitätshilfen im Haus auch ein elekrischer Rollstuhl oder ein Aufsitz-Elektromobil. Wenn die Anschaffung bevorsteht, bei der Pflegeversicherung Zuschussmöglichkeiten erfragen.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto roter Lift: sabinevanerp / Sabine van Erp, Pixabay License; Foto blauer Lift: ursula55 / Ursula Fischer, Pixabay License
  • Erstellt am 30.05.2020 - 07:54Uhr | Zuletzt geändert am 12.06.2020 - 13:00Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige