Unternehmen laden zum Tag der offenen Tür

Unternehmen laden zum Tag der offenen TürLandkreis Görlitz, 29. Oktober 2021. Unterm Strich 37 Unternehmen in fünf Städten machen mit bei der "Spätschicht", die am Freitag, dem 5. November 2021, jeweils von 16 bis 20 Uhr geht. Bei Betriebsführungen, Schauvorführungen Ansprechpartnern können ich die Gäste aus erster Hand über Berufsbilder sowie Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten informieren.

Foto: Matthias Weber

Anzeige

Neues Webportal informiert

Funkelnigelnagelneu ist ein spezielles, von den Görlitzer Wirtschaftsförderern der Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH verantwortetes Spätschicht-Onlineportal. Hier informieren die Teilnehmer-Unternehmen aus Ebersbach-Neugersdorf, Görlitz, Löbau, Weißwasser und Zittau über ihre Angebote zur Spätschicht -Angeboten und benennen ihre Ansprechpartner.

Tipp:
Für die Besucher ist beim Betriebsbesuch teils eine Anmeldung nötig, damit das Besucheraufkommen gelenkt und die Hygienevorschriften eingehalten werden können.


"Wir freuen uns sehr, endlich wieder eine Spätschicht durchzuführen", so Gloria Heymann von der Zittauer Wirtschaftsförderung. Gemeinsam mit ihren Wirtschaftsförderer-Kollegen Andrea F. Behr aus Görlitz, Stefan Halang aus Ebersbach-Neugersdorf und Thorsten Rennhak aus Weißwasser organisiert sie die Veranstaltung. Heymann, die die erste Spätschicht anfangs nur für Zittau organisiert hatte, freut sich über die stetig gewachsene Bedeutung der Veranstaltung: "In diesem Jahr nehmen so viele Unternehmen wie noch nie teil."

Erstmals ist nun auch Ebersbach-Neugersdorf dabei. "Sechs Firmen haben wir zum Auftakt gewinnen können, davon eine auch in Löbau", freut sich Stefan Halang, Wirtschaftsförderer in Ebersbach-Neugersdorf, über die Teilnahme. Alle Unternehmen seien mit Engagement dabei und bieten Rundgänge an: "Ein Betrieb hat sich dazu ein Quiz einfallen lassen, ein anderer öffnet sogar seine Kantine für eine Imbissmöglichkeit." Auf diese Weise gewinnt die Spätschicht an Erlebnischarakter.eu

Die Geschäftsstellen Görlitz und Zittau der IHK Dresden sowie die Hochschule Zittau/Görlitz unterstützen als weitere Kooperationspartner das Projekt Spätschicht. Für die Organisation und Durchführung der Veranstaltung haben die Wirtschaftsförderungen der Städte Zittau, Weißwasser, Görlitz und Ebersbach-Neugersdorf über die Fachkräfteallianz Görlitz einen Antrag auf Förderung gestellt und bewilligt bekommen. Die Spätschicht wird mitfinanziert aus Steuergeldern auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: Matthias Weber
  • Erstellt am 29.10.2021 - 12:23Uhr | Zuletzt geändert am 29.10.2021 - 12:46Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige