Ehemaliger Busbahnhof wird Parkverbotszone

Görlitz. Der ehemalige Busbahnhof auf dem Demianiplatz wird zur Parkverbotszone. Die Stadt Görlitz will damit wildes Parken vermeiden und Geld für eine Zwischenlösung bis zur Umgestaltung einsparen.

Anzeige

Parkverbotszone schafft Klarheit

Mit der Neugestaltung des Platzes des 17. Juni in Görlitz wurde auch die Einfahrt zum ehemaligen Busbahnhof auf dem Demianiplatz neu gestaltet - ein Vorgriff auf die zukünftige Gestaltung des Platzes, die in den nächsten Jahren realisiert werden soll.

Allerdings hat niemand mit der Kreativität der parkplatzsuchenden Kraftfahrer gerechnet, die ihre Fahrzeuge in manchmal höchst phantasievoller Anordnung abstellen. Dadurch blockieren sie oft Autos, die ordentlich auf den beschilderten Kurzzeitparkplätzen im Bereich der Apotheke abgestellt werden. Eng wird es zudem durch Reisebusse, die miiten auf dem Platz ihre Fahrgäste ein- und aussteigen lassen und dann dort längere Zeit bis zur Abfahrt warten.

Bei der zukünftigen Umgestaltung des Platzes sind zusätzliche Stellplätze zwischen dem Platz des 17. Juni und der Zufahrt zur Gaststätte „Goldene Sonne“ vorgesehen. Diese als Zwischenlösung bereits jetzt einzurichten wäre unverhältnismäßig aufwendig und finanziell nicht zu verantworten. Ein paar Schritte weiter sind ja auch ausreichende Parkmöglichkeiten für Pkw und Busse auf dem Parkplatz Innenstadt/Christoph-Lüders-Straße vorhanden.

Damit das Parken auf dem ehemaligen Busbahnhof erst einmal eindeutig geregelt ist, wird die Parkverbotszone angeordnet - geparkt werden kann selbstverständlich weiterhin auf den bereits ausgewiesenen Kurzzeitparkplätzen.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red
  • Erstellt am 24.08.2011 - 12:00Uhr | Zuletzt geändert am 24.08.2011 - 12:17Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige