trilex ab Freitagabend erneut eingeschränkt

trilex ab Freitagabend erneut eingeschränktGörlitz, 18. Februar 2022. Im Ostsachsennetz der Länderbahn werden die trilex-Züge die Höchstgeschwindigkeit am heutigen Freitag ab 20 Uhr reduzieren, Verspätungen sind entsprechend zu erwarten. Zugfahrten mit einer planmäßigen Abfahrt nach 22 Uhr am jeweiligen Startbahnhof werden, da die Sicherheit nicht gewährleistet werden kann, auf den Streckenabschnitten Bischofswerda – Görlitz und Bischofswerda – Zittau nicht mehr durchführt. Die trilex-Züge im Abschnitt Dresden – Bischofswerda verkehren davon abweichend voraussichtlich bis Betriebsende. Aktuell bedient der trilex alle Streckenabschnitte.

Abb.: Seit dem 8. Februar 2022 ist ein Triebfahrzeug der Länderbahn als Botschafter der sorbischen Sprache im Ostsachsennetz unterwegs

Foto: © BeierMedia.de

Anzeige

Erneut Sturmwarnung für Sachsen und Thüringen

Der Betrieb am Sonnabend, dem 19. Februar 2022, wird wegen von Räum- und Freischnittarbeiten auf den Streckenabschnitten Bischofswerda – Görlitz und Bischofswerda – Zittau voraussichtlich erst im Laufe des Vormittags aufgenommen. Gleiches ist für den Sonntag zu erwarten.

Die Streckenabschnitte Dresden – Bischofswerda, Bischofswerda – Görlitz und Bischofswerda – Zittau werden getrennt betrieben, es muss also in Bischofswerda umgestiegen werden. Das wird über das ganze Wochenende so sein.

Vorgtlandbahn

Die Züge der Vogtlandbahn werden am heutigen Freitag ab 18 Uhr die Höchstgeschwindigkeit auf 80 Kilometer pro Stunde reduzieren. Dadurch kann es im gesamten Netz zu Verspätungen kommen. Züge, die planmäßig nach 20 Uhr am jeweiligen Startbahnhof abfahren, werden nicht verkehren. Ausgenommen davon ist die Linie RB 2 Zwickau – Werdau – Plauen. Dort verkehren die Züge voraussichtlich bis Betriebsende.

Am Wochenende werden vormittags zunächst Erkundungsfahrten auf allen Strecken durchgeführt. Je nach Dauer der Räum- und Freischnittarbeiten ist mit einer Betriebsaufnahme erst im Laufe des Vormittags zur rechnen. Im Verkehr nach Tschechien wird auf der Linie RB 2 Bad Brambach – Eger (Cheb) bereits kein Zugverkehr mehr durchgeführt.

Sich aktuell informieren

Die Wetteraussichten sind unbestimmt, weshalb mit kurzfristigen Betriebseinschränkungen auf allen Linien gerechnet werden muss. Reisende werden gebeten, sich vor Fahrtantritt laufend über www.trilex.de bzw. www.vogtlandbahn.de oder über die gängigen Online-Auskunftsmedien zu informieren.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © BeierMedia.de
  • Erstellt am 18.02.2022 - 18:55Uhr | Zuletzt geändert am 18.02.2022 - 21:05Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige