Görlitzer Bushaltestellen verändert

Görlitzer Bushaltestellen verändertGörlitz, 5. April 2019. Noch bis zum voraussichtlich 13. April 2019 erfolgt die Zufahrt der Buslinien A und D zur Haltestelle Demianiplatz über den Marienplatz; der Fahrplan für die Buslinien ändert sich dadurch nicht. Die Umleitung ist notwendig geworden, weil der Demianiplatz im Bereich vor dem historischen Kaufhaus wegen einer Baustelle gesperrt ist.
Abbildung: Regionalbusse halten während der Sperrung des Demianiplatzes am Theater, die Stadtbusse A und D jedoch am gewohnten Ort

Mehr Sitzgelegenheiten an Haltestellen

"Ich freue mich, dass dank der guten Zusammenarbeit mit den zuständigen Ämtern der Stadtverwaltung Görlitz und der Taxi-Innung damit eine Verlegung der Haltestelle zum Theater vermieden werden konnte", erläuterte Lutz Weiser, Bereichsleiter Betrieb der Görlitzer Verkehrsbetriebe GmbH (GVB), dazu. Allerdings gilt diese Lösung wirklichnur für die Stadtbuslinien A und D, die Regionalbusse fahren während der Sperrung ersatzweise die Haltestelle am Theater an.

Dauerhafte Verlegung von Haltestellen

Heute, am 5. April 2019, werden die bisher auf dem Obermarkt befindlichen Haltestellen der Buslinie A (sowie Linie B während der Umleitung) auf Dauer verlegt, sie befinden sich künftig auf dem Klosterplatz vor dem AOK-Gebäude bzw. der Dreifaltigkeitskirche. Auch hier kennt Weiser die Hintergründe: "Wir reagieren damit auf die Wünsche von Gastronomen auf dem Obermarkt. Zudem verbessert sich auch die Situation beim Fahrgastwechsel, da der Bus oft nicht bis an den Straßenbord fahren konnte und damit der Ein- und Ausstieg deutlich erschwert wurde."

Außerdem laufen aktuell die Vorbereitungen für die Verlegung der stadtauswärtigen Haltestelle der Stadtbuslinie A auf dem Thomas-Münzer-Ring. Sie wird in in Richtung Karl-Eichler-Straße verlagert, was die Fußwege vom und zum ASB-Heim deutlich verkürzt.

Neue Bänke

Durch die GVB werden zurzeit mobile Bänke beschafft, die kurzfristig an der Haltestelle Struvestraße aufgestelltwerden sollen. Hier kann GVB-Geschäftsführer Andreas Trillmich Auskunft geben: "Die Haltestelle Struvestraße ist während der Umleitung der Stadtbuslinie B als Ersatz für den Demianiplatz eingerichtet worden und zählt damit zu unseren wichtigsten Haltestellen im Busnetz. Es muss künftig zu unserem Qualitätsanspruch gehören, solch stark frequentierte Haltestellen mit Sitzmöbeln auszustatten."

Die GVB planen zudem, in Abstimmung mit der Stadtverwaltung Schritt für Schritt weitere GVB-Haltestellen dauerhaft mit Sitzgelegenheiten auszustatten.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Foto: © Görlitzer Anzeiger
  • Zuletzt geändert am 05.04.2019 - 10:26 Uhr
  • drucken Seite drucken