Görlitz: Dreimal Vollsperrung!

Görlitz, 20. März 2015. Update zu Regionalbuslinien vom 24. März 2015. Zu den am meisten diskutierten Bauvorhaben in Görlitz gehört leider nicht die Stadthalle (da hat man wohl noch nichts vor), sondern der Neubau eines Kreisverkehrs dort, wo unmittelbar am Landratsamt Görlitz die Salomonstraße in die Bahnhofstraße einmündet. Kern der Diskussion ist eine zum Bahnhof gehörende denkmalgeschützte Mauer, die für den Bau des Kreisels samst Zufahrt zum neuen Busplatz für teuer Geld versetzt werden soll. Der Görlitzer Anzeiger sagt, wo demnächst der Verkehr baustellenbedingt stockt.

Anzeige

Görlitzer Bahnhof für Linienbusse vorerst tabu

    • Die Rothenburger Straße erlebt zwischen Am Stockborn und Zur Tischbrücke eine Medienverlegung in cleverer Kombination mit Fahrbahn- und Gehwegneubau. Das braucht ob der schwierigen Verhältnisse vor Ort seine Zeit: Es wird vom 23. März 2015 bis ins dritte Quartal 2016 voll gesperrt.

      Wie kommt man nun um die Baustelle drumrum? "Weiträumig!" ist die richtig Antwort. Die Umleitung führt in beiden Richtungen über die Pontestraße, die Christoph-Lüders-Straße, die Zeppelinstraße, die Nieskyer Straße und quer durchs Plattenbauviertel Königshufen über die Schlesische Straße. Die Neugasse und der südliche Teil des Ziegeleiweges sind während de Sperrung nur als Sackgasse aus der Schlesischen Straße kommend mit Fahrzeugen erreichbar.

    • Goldgräberstimmung an der Hermann-Löns-Straße in Görlitz-Biesnitz? Nein, in Höhe der Nummer 14 wird gegraben, um Entwässerung und Trinkwasserversorgung zu sichern.
      Das ist die Vollsperrung vom 26. März bis zum 9. April 2015 doch wert, oder?

    • Auf der Bahnhofstraße entsteht an der Einmündung der Salomonstraße ein neuer Kreisverkehr. Das geht natürlich am ungestörtesten, wenn gleich mal voll gesperrt wird: Vom 26. März bis Mitte Juli 2015.

      Die Umleitung richtet sich in diesem Falle nach der Fahrzeugart: Laster werden stadtauswärts über die Augustastraße, die Hospitalstraße und die Krölstraße geleitet. Was sonst noch auf der Straße rumrollt folgt der Umleitung durch den Jakobstunnel, über die Sattigstraße, die Zittauer Straße, die Biesnitzer Straße und die Lutherstraße. In Richtung Bahnhof wird die Umleitung über die Krölstraße, die Hospitalstraße, den Wilhelmsplatz und die Blumenstraße bis zur James-von- Moltke-Straße geführt.

      Wer mit dem öffentlichen Nahverkehr unterwegs ist, sollte die Veröffentlichungen der Verkehrsunternehmen beachten. "Während der gesamten Bauzeit kann der Bahnhof nicht von Linienbussen angefahren werden", macht die Görlitzer Stadtverwaltung aufmerksam.

      Update! Detaillierte Hinweise zu den baustellenbedingten Änderungen bei den Regionalbuslinien nennt das Portal www.markersdorf.de.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red
  • Erstellt am 20.03.2015 - 11:03Uhr | Zuletzt geändert am 24.03.2015 - 09:00Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige