Die Wurzeln in Hor(s)ka

Görlitz-Zgorzelec. Am kommenden Freitag lädt das Görlitzer Basta! zu einem besonderen Ska-Konzert ein. Mit dabei sind Minni the Moocher - eine der bekanntesten und vielseitigsten Ska-Punk Bands Berlins. Die sieben Herren sind nicht nur in der Hauptstadt eine etablierte Größe, sondern bringen Clubs in ganz Deutschland zum Beben. Ihre Musik hat sie von Greifswald über Dresden und Magdeburg bis München durch die gesamte Republik geführt, wo sie ihren Elan und ihre Begeisterung mit einem breiten Publikum teilen. Thomas Ludwig, der Sänger von Minni the Moocher, stammt übrigens aus Horka / Hórki bei Niesky bei Görlitz in der Lausitz.

Anzeige

Basta! ruft zum Skakonzert der Extraklasse

Mit der Veröffentlichung ihres zweiten Albums im Oktober 2009 haben sie wieder unter Beweis gestellt, wie abwechslungs- und einfallsreich sie den Stil in ihren Songs entwickeln und fortführen. Dieser ist gekennzeichnet durch eine vielseitige Mischung aus Elementen des Ska, des Punk, und dem markanten Einsatz von ins Ohr gehenden Bläser-Lines.

Ihre lebensnahen Texte berühren den Zuhörer und treffen den Zeitgeist. Ihre mitreißende Mischung aus Musik und Show verbinden sich zu einem unvergesslichen Event.

Im Vorprogramm werden die Busted Brains aus Lauta / Łuty bei Hoyerswerda / Wojerecy das Haus rocken. Busted Brains sind ein 2006 gegründetes, momentan 6-köpfiges Skapunk-Ensemble. Musikalisch liegen die gut tanzbaren, meist offbeat-lastigen Stücke zwischen Ska und Punk mit einem Hauch Reggae. Dabei mischen die Jungs teilweise melancholische Melodien aus der Bläsersektion mit beschwingenden Offbeat-Rhythmen.

Die Texte der noch recht jungen Band befassen sich mit gesellschaftlichen Problemen der Gegenwart. Aber auch der Spaß kommt bei dem Sextett nicht zu kurz - Stücke wie beispielsweise „Die Hektik“ stellen das eindrucksvoll unter Beweis.


Auf die Ohren, in die Beine!
Freitag, 16. April 2010, Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr,
Jugendkulturzentrum Basta!
Hotherstraße 25, 02826 Görlitz (Nähe Altstadtbrücke)
Preis: Vier Euro für jedermann.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Fotos: Basta!
  • Erstellt am 11.04.2010 - 19:25Uhr | Zuletzt geändert am 11.04.2010 - 19:39Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige