Seeurlaub in Italien

Seeurlaub in ItalienGörlitz, 31. Juli 2022. Stopp, die Überschrift dieses Beitrags ist doppeldeutig: Wenn sich der Görlitzer Anzeiger heute "woanders" umschaut, dann nicht an den bei Urlaubern beliebten italienischen Meeresstränden, sondern an den von vielen in der Saison als nicht so überlaufen geschätzten Seen. Richtig wäre demnach, vom Seenurlaub zu sprechen, ein schönes Wort, bei dem sogar die Sehnsucht mitschwingt. Fährt man aber nur an einen einzelnen See in Italien, dann ist Seeurlaub freilich richtig.

Abb.: Der Gardasee gehört zu den beliebtesten Seen deutscher Urlauber, wenn die Reise nach Italien geht

Foto: Andrea Sonda, Unsplash License (Bild beschnitten)

Anzeige

Die schönsten Seen in Italien

Die schönsten Seen in Italien

Auch das ist der Gardasee, im Hintergrund das Örtchen Limone

Foto: Tommy Rau, Pixabay License (Bild beschnitten)

Thema: Woanders

Woanders

"Woanders" – das ist das Stichwort, wenn der Görlitzer Anzeiger auf Reisen geht und von Erlebnissen und Begegnungen "im Lande anderswo" berichtet. Vorbildliches, Beispielhaftes und Beeindruckendes erhält so auch im Regional Magazin seine Bühne.

Wer nun neugierig geworden ist auf einen Urlaub in Italien – Wer muss jetzt nicht an Wolfgang Stumph als Udo Struutz auf Familienreise nach Italien in "Go Trabi Go" denken? – oder ganz speziell an einem der italienischen Seen, vor dem stehen zwei Fragen: Welcher See darf's denn sein? Und ist so ein Seeurlaub überhaupt das Richtige für mich? Als Entscheidungshilfe hat der Görlitzer Anzeiger einige Tipps zum Thema Seeurlaub in Italien zusammengestellt, damit man am heimischen Küchentisch schon einmal mit der Planung des Urlaubstrips jenseits der Alpen beginnen kann.

Tatsächlich kann die Auswahl eines passenden Sees in Italien zur Qual oder zum Lottospiel werden, wenn man nicht über die nötigen Kriterien verfügt. Schließlich ist es ein Unterschied, ob eine Familie mit Kindern, ein Pärchen oder eine Gruppe von Freunden den Urlaub gemeinsam verbringen möchte. Natürlich gibt es in Italien sehr viele Seen und weitere Urlausbziele, aber mit der kurzen Vorstellungen einiger der beliebtesten Seen in Italien soll der Zugang zur Auswahl erleichtert werden, damit Interessierte sich besser entscheiden und mit der Planung beginnen können.


    • Gardasee

      Der wohl bekannteste See in Italien ist der Gardasee. Mit einer Länge von unglaublichen 51 Kilometern und einer Breite von 17 Kilometern ist er der größte See Italiens. Die Sonne mit Blick auf die Alpen genießen in klarem, türkisfarbenen Wasser schwimmen – das ist ein absoluter Traum für jeden Urlauber. Doch auch unterschiedliche Aktivitäten kommen hier nicht zu kurz, denn man kann wandern gehen und dabei die Städtchen rund um den See entdecken. Einziges Manko: Beliebtheit zieht an, in der Saison gilt der See für viele als überlaufen.

    • Bolsenasee

      Wer seinen Urlaub in der Hochsaison planen will oder muss, jedoch keine Lust auf Touristenmassen hat, für den mag der Bolsenasee in Mittelitalien, gelegen zwischen Rom und der Toskana, die beste Option sein. Dieser See ist ein Kratersee, der zu den weniger besuchten Seen in Italien gehört. Kenner meinen, hier könne man noch das authentische Italien kennenlernen.

    • Lago Maggiore

      Aber vielleicht ist man ja unentschieden und sucht nach einem See, der Ruhe und Entspannung mit reichlich Aktivitäten verbindet? Dann dürfte mit dem Lago Maggiore die richtige Option gefunden sein. Die Wasserfläche von 212 Quadratkilometern wird von zahlreichen Inseln unterbrochen, es warten eine hochwertige Küche, die vielfältige kulinarische Genüsse bietet, tolle Wanderwege und noch viel mehr, das entdeckt werden will!

Aktivitäten am See

Viele der italienischen Seen laden zum Bootfahren und Segeln ein. Nun mag etwas für einen eingefleischten Segler ein Segelurlaub in Italien eine tolle Option sein – aber für die anderen? Keine Sorge: Wer nicht zur Segel-Fangemeinde gehört, auf den warten viele weitere Angebote. Was sind die beliebtesten Aktivitäten an den Seen in Italien?


    • Schwimmen und Sonnenbaden

      Klar kann man sich am Ufer aufhalten, aber der Tipp ist, tatsächlich ein Boot zu mieten. Klarer Vorteil, das passt zusammen: Die rechtzeitige Suche nach Boot mieten Italien und Buchung lassen die Sorgen um Touristenmassen oder Gedränge an überfüllten Stränden verfliegen. Man hat immer genügend Platz und kann unabhängig und in aller Ruhe die Schönheit des Landes entdecken. Hier ist möglich, was am Strand oft nicht geht: Sich in der Stille auf Deck zu entspannen und vielleicht ein gutes Buch zu lesen, Musik zu hören, sich zu unterhalten – und sobald es zu heiß wird oder einem der Sinn nach Bewegung steht, dann ist der Sprung ins kühle Nass so nahe wie sonst nirgends.

    • Schnorcheln

      Manche Seen in Italien bieten wunderbar klares Wasser, sodass es sich lohnt, die Schnorchelsachen einzupacken und sich die Unterwasserwelt genauer anzuschauen. Dies ist nicht nur ein schöner Zeitvertreib, sondern auch erfrischend an heißen Sommertagen. An den Binnenseen gibt es zwar keine farbenfrohen Korallen oder exotische Fische zu sehen, wie sie im Tropengürtel der Erde vorkommen, wer aber wirklich gern schnorchelt, kann zur Abwechslung einen Trip ins Salzwasser des Meeres einplanen.

    • Landschaft genießen

      Italien ist eines der schönsten und abwechslungsreichsten Länder in Europa, in den italienischen Landschaften wartet eine einzigartige Natur, die viele Urlauber – vor allem Touristen aus Großstädten – schätzen. Oft hört man, dass die Reisenden die Natur in Italien von ganzem Herzen lieben. Hier, in einer völlig anderen Umgebung, finden Erholungssuchende die Möglichkeit, sich zurückzulehnen und Berge, türkisfarbenes Wasser, reichlich Grün und eine wunderbare Tierwelt zu entdecken.

      Tipp:
      Ambitionierte Hobbyfotografen sollten unbedingt Ihre Kamera und Ausrüstung mitbringen, schöne Motive lauern in Italien überall!

Vorbereitungen für einen Urlaub am See

Wer beschlossen hat, die Ferien in Italien verbringen zu wollen, sollte bei der Planung bestimmte Aspekte beachten. So wird für die Ferien Italien zu einem vollen Erfolg!


    • Früh genug buchen

      Wer sich unter der Kategorie Boot mieten Italien auf die Suche begeben möchte, sollte dies früh genug machen. Besonders wenn die Reise für die Hauptsaison – im Sommer – geplant wird, dann ist in Italien mit dem höchsten Andrang zu rechnen und die besten Angebote sind schnell ausgebucht. Besonders wichtig ist das, wenn nur ein ein begrenztes Budget zur Verfügung steht, denn die Angebote mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis sind auch jene Angebote, die am schnellsten ausgebucht sind.

      Tipp:
      Wie so oft im Leben gilt: Wer unsicher ist und zögert, hat am Ende das Nachsehen. Ist der Entschluss für einen Seeurlaub in Italien gefallen, dann ist es oft auch schon allerhöchste Eisenbahn, wie der Volksmund sagt, für die Buchung.

    • Preise vergleichen

      Wie bereits erwähnt ist die Hochsaison auch in Italien mit Abstand die beliebteste, aber auch teuerste Zeit im Jahr – doch das bedeutet nicht, hier kein Schnäppchen machen zu können. Hier helfen die Übersichten der Preisvergleichsportale, bevor die Entscheidung für eine konkrete Buchung fällt. So kann man ein Stück Sicherheit gewinnen, einen guten Preis zu bekommen und im besten Fall deutlich Geld sparen.

    • Route planen

      Italien ist ein tolles und vielseitiges Land, so dass sich viele Urlauber für einen Roadtrip entscheiden – doch auch auf dem Wasser kann man Italien bereisen. Wer mit einem Boot mehrere Seen oder sogar das Meer befahren möchte, für den ist es unumgänglich, die Route rechtzeitig vor Antritt der Reise zu planen. Stellenweise muss nämlich für den Transport des Bootes gesorgt werden oder man muss an einem anderen See ein weiteres Boot mieten.

Unterm Strich: La bella Italia ci chiama!! Das schöne italien ruft uns!

Wer jetzt von einem Seeurlaub in Italien träumt, was soll den noch hindern, das Projekt wirklich anzugehen? Und wenn es in diesem Jahr nicht mehr werden sollte: Der nächste Urlaub kommt bestimmt!

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto Gardasee mit Radfahrern: Andrea Sonta, Unsplash License, Foto Gardasee mit Limone: Tommy_Rau / Tommy, Pixabay License
  • Erstellt am 31.07.2022 - 08:40Uhr | Zuletzt geändert am 31.07.2022 - 11:14Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige