Filmstadt Görlitz braucht wieder Komparsen!

Filmstadt Görlitz braucht wieder Komparsen!Görlitz, 15. Juni 2021. Die Filmstadt Görlitz ist elektrisiert: Wieder stehen Dreharbeiten an, diesmal für die historische TV-Serien-Produktion "Torstrasse 1". Die Agentur Filmgesichter besetzt dafür mehr als 1.500 Komparsenrollen (m/w/d) im Alter von einem bis 80 Jahren aus dem Einzugsgebiet Görlitz, Zittau und Bautzen. Gedreht wird im Sommer und Herbst 2021 in Görlitz.

Abb.: Filmdreh in Görlitz. Die Stadtverwaltung ist auf die Anforderungen eingespielt, die Komparserie dreherfahren

Archivbild: Foto: © BeierMedia.de

Anzeige

Ab in die Zwanziger!

Thema: Filmstadt Görlitz

Filmstadt Görlitz

Görlitz ist Filmstadt. Neben authentischen Kulissen finden sich hier eine auf Filmproduktionen eingespielte Verwaltung und nicht zuletzt erfahrene Komparsen.

Weil die Serie in den Zwanzigerjahren spielt, dürfen Männer nicht größer als 185 cm sein und müssen glatt rasiert sein, Bärte sind unerwünscht, es sei denn, es handelt sich um ältere Herren. Und noch eins: Jeder Mann muss die Bereitschaft zu einem Fassonschnitt haben, den ihm die Maskenabteilung verpasst.

Frauen sollten keine zu langen Haare haben – gefragt sind Pagenschnitt und Bubikopf oder auch kinnlange Haare. Gefärbte oder getönte Harre sind absolutes no go. Wer sehr lange Haare hat und dennoch mitmachen möchte, kann sich den zeitgemäßen Haarschnitt von der Maskenabteilung schneiden lassen. Solarium-Bräune, künstliche Fingernägel, Piercings und sichtbaren Tattoos verbieten sich ebenfalls.

Gern gesehen sind Menschen mit interessanten Gesichtern, in denen das Leben seine Spuren hinterlassen hat. Das Alter spielt keine Rolle, man muss kein Model sein und braucht keine Komparsenerfahrung. Die Regieabteilung freut sich auf interessante Gesichter aus Görlitz.

Die Komparsen werden im Sommer/ Herbst an einem, höchsgtens aber fünf Drehtagen zum Einsatz kommen, je nach Verfügbarkeit. Gezahlt werden die üblichen Komparsengagen ab 96 Euro plus Zuschläge. Kostüme und Frisuren werden von der Masken- und Kostümabteilung der Produktion bereitgestellt, für Haarschnitte und Kostümanproben gibt es noch gesonderte Vergütungen.

Nur Online Anmeldung:
www.filmgesichter.de: Auf "Neuanmeldung" klicken – man braucht fünf Minuten Zeit und zwei, drei aktuelle Bilder, die am besten vor einer Weißen Wand aufgenommen sind. Die Drehanfragen mit Angaben zu den Drehtagen und mehr werden ab Anfang oder Mitte Juli per E-Mail verschickt.

Tipps:

    • Eine Bewerbung macht nur Sinn, wenn man in Görlitz, Zittau, Bautzen und Umgebung wohnt; Fahrtkosten können nicht übernommen werden. Anmeldungen per E-Mail werden nicht bearbeitet.
    • Wer bereits bei der Agentur angemeldet ist, muss sich nicht nochmals separat bewerben, sollte aber sein Filmgesichter-Profil aktuell halten, etwa die Handynummer, Haarlänge, Haarfarbe und sollte auch in den Hauptbildern unter Bild 3 ein vor einer weißen Wand aufggenommenes aktuelles Selfie bzw. Porträt-Bild hochladen.
    • Damit die Dreharbeiten für alle sicher durchgeführt werden können, gibt es von der Produktionsleitung Hygienepläne.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © BeierMedia.de
  • Erstellt am 15.06.2021 - 09:33Uhr | Zuletzt geändert am 15.06.2021 - 10:02Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige