Schlesischer Christkindelmarkt zu Görlitz 2020 kommt digital

Schlesischer Christkindelmarkt zu Görlitz 2020 kommt digitalGörlitz, 9. Dezember 2020. Der Schlesischen Christkindelmarkt zu Görlitz, der so schön ist, dass er sonst auch ganz ohne Glühwein die Herzen wärmt, ist der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. Zum Glück gibt es tatkräftige Görlitzerinnen und Görlitzer, die nicht nur quer, sondern vor allem geradeaus denken können und daher überlegt haben, wie die Stuation wenigstens teilweise zu retten ist.

Abb.: Das Christkindelmarkt-Erlebnis bleibt notgedrungen aus im Coronajahr 2020. Doch kaufen kann man bei den Handwerkern und Künstlern, die sonst auf dem Markt stehen, auch online – und man sollte es auch tun! Tipp: Das eine oder andere Tässchen Glühwein beim Stöbern auf den Kulturservice-Webseiten hilft, ein weihnachtliches Einkaufsgefühl zu bekommen

Archivbild: © BeierMedia.de

Anzeige

Zugang zu den Weihnachtshändlern

Bereits berichtet hatte der Görlitzer Anzeiger darüber, wie Görlitz besonders von der Pandemie und den Gegenmaßnahmen Betroffenen hilft, etwa mit den Aktionen "Kultur ist Leben" und "17 Tage / 17 Auktionen"

Die neueste Idee kommt nun aus den Reihen der Görlitzer Kulturservicegesellschaft: Zwar können Weihnachtsgeschenke diesmal nicht auf dem Görlitzer Weihnachtsmarkt gekauft werden, aber dennoch bei den Händlern und Handwerker aus Böhmen, Sachsen und Schlesien, die eigentlich ihre Buden auf dem Markt gehabt hätten. Zu diesem Zweck will die Görlitzer Kulturservicegesellschaft in den nächsten Wochen – Pospieszcie się! – gemeinsam mit diesen Anbietern eine digitale Plattform aufbauen, auf der die Besucher erfahren, wie sie die an die Weihnachtsmarkt-Waren in diesem Jahr kaufen können.

Zum einen soll das auf der Facebook-Seite des Christkindelmarktes möglich sein. Hier sollen mit je einem separaten Beitrag die einzelnen Angebote bzw. Anbieter kurz vorgestellt werden, selbstverständlich mit einem Hinweis auf mögliche Online-Shops und andere Kontaktmöglichkeiten.

Auf der Webseite des Schlesischen Christkindelmarkts zu Görlitz hingegen werden die verhinderten Marktanbieter eingeteilt in die Kategorien Kunsthandwerk, Naturprodukte, Naschereien und Gebäck aufgelistet. In einer zusätzlichen Rubrik "Händler vor Ort" sollen weitere regionale Angebote aufgenommen werden, um auch lokalen Handwerkern und Künstlern die Möglichkeit geben, hier Kunden zu gewinnen.

Die gesamte Online-Kampagne wird von der Görlitzer Kulturservicegesellschaft mbH organisiert.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © BeierMedia.de
  • Erstellt am 09.12.2020 - 16:12Uhr | Zuletzt geändert am 09.12.2020 - 16:53Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige