Escorts in Wien – der Unterschied zwischen Escort und Prostitution

Escorts in Wien – der Unterschied zwischen Escort und ProstitutionWien, 18. November 2020. Wer in der "DDR" großgeworden ist, kennt die zum Träumen verleitende Frage: "Wo würdest du denn hinfahren, wenn du könntest?" Im aktuellen Lockdown kann man auch aus Görlitz wieder einmal nicht so einfach in die benachbarten und die ferneren Länder reisen, aber diesmal aus triftigem Grund: Die Gefahr, dass das Coronavirus mitreist, ist viel zu groß. Es gibt momentan also viel Zeit zum Träumen und Planen. Doch wie weit reichen die Träume? Spricht man mit Görlitzern über Ausflugsziele, dann setzen die Antworten meist Tagesausflüge voraus: Bad Muskau mit seinem Park oder der Spreewald, Dresden, das Elbsandsteingebirge, das Zittauer Gebirge oder auch Breslau (Wrocław) werden genannt – das mit knapp über 170 Kilometern ziemlich exakt ebenso weit enfernte Prag (Praha) hingegen viel seltener.

Wenn es Nacht wird... dann erwacht in der Stadt ein zweites Leben, das Nachtleben – wobei: Ein Escort Service kann auch am Tag gefragt sein, etwa, wenn eine Begleitung erwartet wird, um eine Bezugsperson zu haben oder schlichtweg nicht alleine zu sein

Symbolfoto: © BeierMedia.de

Anzeige

Missverständnisse sollte man tunlichst vermeiden

Missverständnisse sollte man tunlichst vermeiden

Nach Wien sind es ab Görlitz rund sechs Autostunden, ob man nun die rund 470 Kilometer lange Piste über Prag nimmt oder die reichlich 400 Kilometer lange über Kuttenberg (Kutná Hora)

Foto: Julius Silver, Pixabay License

Thema: Woanders

Woanders

"Woanders" - das ist das Stichwort, wenn der Görlitzer Anzeiger auf Reisen geht und von Erlebnissen und Begegnungen "im Lande anderswo" berichtet. Vorbildliches, Beispielhaftes und Beeindruckendes erhält so auch im Regional Magazin seine Bühne.

Vielleicht liegt das daran, dass mancher die Goldene Stadt nur tangiert, um nach Wien zu fahren und hier ein langes Wochenende zu verbringen – vielleicht sogar mit einer Wienerin oder einem Wiener. Das ist eine Tatsache, über die nur wenig gesprochen wird: Nicht jeder kommt nur wegen des Stephansdoms, der Schmankerln, einer Fiakerfahrt oder allein aus geschäftlichem Grund in die österreichische Hauptstadt, sondern möchte die Zeit gern zu zweit verbringen, jemanden kennenlernen ohne Beziehungsstress und Folgeverpflichtungen. Allerdings scheinen Missverständnisse vorprogrammiert, wenn es um die Leistungen eines Escort Service, bei dem man sich einen Partner oder eine Partnerin auf Zeit mieten kann, und die Bandbreite der Erwartungen des Kunden geht. Dieser Frage widmet sich der heutige Woanders-Artikel des Görlitzer Anzeigers.

Obwohl es gesetzlich nicht immer eindeutig ist, gibt es große Unterschiede zwischen Prostitution und der Arbeit als Prostituierte und Escort und der Arbeit als Escort Dame. Also, worin bestehen die Unterschiede? Wer als Mann dazu bereit ist, für ein sexuelles oder erotisches Treffen mit einer Frau zu zahlen, hat unterschiedliche – um nicht zu sagen zahlreiche – Möglichkeiten: Er kann beispielsweise ein Bordell besuchen, ein virtuelles Date verabreden oder sich auf die Suche nach einem entsprechenden Escort machen. Diese Entscheidung ist sowohl von den persönlichen Vorlieben als auch von den Wünschen, Vorstellungen und zu guter Letzt vom Geldbeutel abhängig.

Was ist Prostitution?

Frauen, die im Nachtleben arbeiten, haben viele Namen. Einige Bezeichnungen sind netter als die anderen, doch mit den Begriffen Prostituierte, Hure oder Sexarbeiterin ist stets das gleiche gemeint: Es sind Frauen, die auf professionelle Art und Weise sexuelle Handlungen anbieten und dafür bezahlt werden. Die Dienstleistung, die hier angeboten wird und insofern der zentrale Punkt ist, ist also der Sex oder die sexuelle Handlung. Bei den meisten geschäftlichen Kontakten zwischen einer Prostituierten und dem jeweiligen Kunden ist das Ziel die sexuelle Befriedigung des Kunden, in Austausch gegen Geld.

Was ist Escort?

Im Vergleich zur Prostitution wird auch beim Escort Service, wie der Name bereits sagt, eine Dienstleistung angeboten. Diese ist jedoch nicht so einfach zu benennen wie das bei der Prostitution der Fall ist. Das, wofür Kunden zahlen, wenn sie sich mit einem von einem Escort Service vermittelten Partner treffen, kann sehr unterschiedlich ausfallen und ist meist von den Wünschen, Fantasien und Vorstellungen des Kunden abhängig. Das Ziel eines Treffens mit einem Escort besteht nicht ausschließlich und häufig sogar überhaupt nicht in der sexuellen Befriedigung. Viele Kunden suchen und finden in einem Treffen mit einer Escort Dame eine schöne Begleitung für einen stressfreien Abend mit erotischer Stimmung und guten Gesprächen, also auch intellektuelle Stimulierung.

Das Treffen mit einem Escort findet niemals in einem Bordell statt, sondern häufig in edlen Hotels oder beispielsweise in guten Restaurants oder Bars. Damit wird deutlich, dass der Escort Service im Vergleich zur Prostitution viel mit Klasse, Stil und Eleganz zu tun hat – die Bezahlung fällt insofern entsprechend höher aus. Professionelle Escort Girls arbeiten nicht jeden Tag, sondern planen ihre Treffen mit Kunden im Voraus. Sie entscheiden, mit welchen Kunden sie sich treffen und können Anfragen von Männern, die ihnen nicht gefallen, auch ablehnen. Generell werden im Vorfeld und im Rahmen eines Treffens mit einem Escort viele Abmachungen getroffen. Die Kunden äußern ihre Wünsche und die Escorts bestätigen, welche Dienstleistungen sie erfüllen werden.

"Ich bin keine Sexarbeiterin"

Kim arbeitet seit fünf Jahren als Escort in Wien. Ihr ist die Nähe ihrer Arbeit zu der einer Prostituierten völlig klar. "Selbstverständlich gibt es Gemeinsamkeiten. Sowohl die Prostituierten als auch ich sind Frauen oder manchmal auch Männer, die wissen, wie sie einen Kunden verführen können und wir sind ziemlich professionell in dem, was wir mit unserem Körper tun. Erotische Wünsche lesen wir von den Lippen ab und generell sind wir alle wahrscheinlich ziemlich gute Menschen- und vor allem Männerkenner", sagt sie und lacht. Trotzdem sieht sie sich nicht als Sexarbeiterin: "Escort ist sehr viel mehr als Sexarbeit. Ich kreiere Stimmungen, erzeuge das Gefühl von Nähe und Vertrautheit und tue alles dafür, dass der Kunde einen unvergesslichen Abend genießt. Das bedarf viel Erfahrung, Intellekt und gesellschaftlicher Passung. Ich kenne die Dresscodes und die sozialen Register für die unterschiedlichsten Anlässe und Locations. Das kann man von einer Prostituierten nicht erwarten."

Escort Agenturen bieten Sicherheit

Kim bietet ihren Service über die Seite Krypton Escort an. Dort finden die Kunden eine große Auswahl an High-Class Escort Girls aus Wien und vielen anderen Städten, die alle professionell und sicher arbeiten. Leider sind nicht alle Escort Agenturen so seriös, denn teilweise wird versucht, Prostitution unter dem Namen Escort zu verkaufen. Das liegt sicherlich auch an dem beschriebenen Merkmal, dass Treffen mit Escort Frauen deutlich teurer sind als mit Prostituierten. Insofern versuchen die schwarzen Schafe unter den Agenturen und Escort Service Anbietern diesen Ruf auszunutzen, um mehr Geld zu verdienen, obwohl sie dann doch "nur" Prostitution anbieten. Bei Krypton Escort sei das nicht der Fall, versichert Kim, hier werde den Frauen die Entscheidung überlassen, ob sie mit ihrem Kunden sexuelle Handlungen ausführen oder nicht.

Auf den Unterschiede achten

Wer sich auf die Suche nach einer intellektuellen Begleitung für einen aufregenden Abend machen will, um sich dann mit einer besonderen Frau für ein Date zu treffen, sollte auf jeden Fall vermeiden, bei der Bezeichnung der Begleitperson in ein Fettnäpfchen zu treten. Escorts mögen es nämlich gar nicht, wenn man sie mit Prostituierten vergleicht – und schließlich will man ja mit seinem Escort den Wiener Schmäh in seiner charmantesten Form genießen.

Kulturzuschlag:
Warum es Esther & Abi Ofarim nie darauf ankam, viele tausend Meilen in die fernsten Länder zu eilen.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © BeierMedia.de
  • Erstellt am 18.11.2020 - 10:31Uhr | Zuletzt geändert am 22.11.2020 - 15:21Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige