Neue Bank in Görlitz-Weinhübel

Görlitz, 21. Dezember 2018. Schon seit Ende November gibt es eine Sitzbank am Neißerad- und Neißewanderweg im Ortsteil Weinhübel auf Höhe der Franz-Künzer-Straße. Die Initiative, nach einem Standort dafür zu suchen, ist vom Bürgerrat Weinhübel ausgegangen.

Weiter Blick in die Neißeaue

Die Suche nach einem Standort für die Bank dauerte etwas länger, sollte sie doch direkt am Rad- und Wanderweg entlang der Lausitzer Neiße stehen. gewesen. Hier gibt es jedoch nur wenige öffentliche Flächen, weshalb zwei Anläufe bei der Standortwahl notwendig waren.

Weil der nun realisierte Standort im Trinkwasserschutzgebiet und am Rand des Überflutungsbereichs eines hundertjährigen Hochwassers liegt, musste er von der Unteren Wasserbehörde im Umweltamt des Landkreises Görlitz bestätigt werden.

Bezahlt wurde die Bank aus dem für 2017 bereitgestellten Budget für den Bürgerrat Weinhübel. Nun kann man sich hier niederlassen und einen weiten Ausblick in die Neißeaue genießen. Die Stadtverwaltung freut sich, wenn die Bank rege genutzt wird.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red
  • Zuletzt geändert am 21.12.2018 - 04:58 Uhr
  • drucken Seite drucken