Weltkulturerbe-Projekt findet Unterstützung

Görlitz-Zgorzelec. Am 23. Februar 2011 hat die Sächsiche Zeitung in Ihrer Görlitzer Lokalausgabe unter dem Titel "Denkmalstiftung macht Druck beim Welterbe" über die Gründung einer Initiativgruppe berichtet. Die Görlitzer Stadtratsfraktion Bürger für Görlitz/Die Grünen hat sofort ihre politische Unterstützung zugesichert.

Die Bürger der Stadt begeistern!

Die Idee, eine Initiativgruppe für die Bewerbung als UNESCO-Weltkulturerbe zu gründen, begrüßt der Fraktionsvorsitzende der Fraktion „Bürger für Görlitz“ e.V. Dr. med. Rolf Weidle ganz besonders. "Sowohl diese Gruppe um Jörg-Peter Thoms und Stadtarchivar Dr. Siegfried Hoche als auch alle anderen Initiativen, die dazu führen, Görlitz auf die Weltkulturerbeliste zu bringen, verdienen unsere ganz besondere Unterstützung", äußerte sich Weidle.

Weidle weiß aber auch, dass die Initiative eine breite Basis in der Bürgerschaft haben muss: „Nur wenn es gelingt, die Bürger der Stadt für diese Idee zu begeistern, haben wir auch eine Chance, erfolgreich zu sein."

Dass sich die Mitstreiter von Thoms schon mal der politischen Unterstützung der gesamten Fraktion gewiss sein dürfen, bestätigt auch Fraktionsgeschäftsführer Frank Schubert in einer Mitteilung.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red
  • Zuletzt geändert am 23.02.2011 - 10:57 Uhr
  • drucken Seite drucken