Kunstministerin kommt nach Görlitz

Dresden | Görlitz-Zgorzelec. Sachsens Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange geht auf Museumstour und besucht auch das Schlesische Museum zu Görlitz. „Vielfalt und Reichtum der sächsischen Museumslandschaft sind Teil der kulturellen Identität in Sachsen. Sie zu bewahren und durch geeignete Rahmenbedingungen zu fördern, ist dem Freistaat Sachsen ein besonderes Anliegen. Deshalb ist der Schutz der Kultur auch in Artikel 1 der sächsischen Verfassung ausdrücklich formuliert“, erläutert sie den Hintergrund ihrer Reise.

Anzeige

Zu Besuch im Schlesischen Museum

Sie wolle sich in den kommenden Wochen über die Arbeit der Häuser vor Ort informieren und das persönliche Gespräch mit den Leitern und Mitarbeitern der Museen suchen. Im Mittelpunkt der Gespräche stehe dabei der Austausch zur aktuellen Arbeit und zu bestehenden Problemen auch vor dem Hintergrund der derzeit fertigzustellenden sächsischen Museumskonzeption.

Zwischen dem 25. November und dem 8. Januar 2009 wird Ministerin Dr. Stange insgesamt elf Einrichtungen in unterschiedlicher Trägerschaft besuchen. Der Besuch schließt jeweils einen Rundgang und ein Gespräch mit den Direktoren ein. Darüber hinaus will die Ministerin bei ihren Besuchen auch mit jungen Nachwuchswissenschaftlern aus dem In- und Ausland ins Gespräch kommen: „Bisher ist allgemein weniger bekannt, dass die sächsischen Museen neben dem klassischen „Sammeln“ und „Bewahren“ - auch hochspezialisierte Forschung betreiben.“

Auf dem Plan stehen die Museen im Grassi in Leipzig, so das Musikinstrumentenmuseum der Universität Leipzig und die Staatlichen Ethnographischen Sammlungen. In Dresden kommen die Staatlichen Kunstsammlungen und die Staatlichen Naturhistorischen Sammlungen in den Genuss der Ministerin, während in Kamenz das Museum der Westlausitz auf dem Plan steht. Auch an das Herrnhuter Völkerkundemuseum ist gedacht. In Chemnitz sind Besuche im Industriemuseum und in der Landesstelle für Museumswesen vorgesehen.

In Görlitz besucht Ministerin Stange am Nachmittag des am 7. Januar 2009 das Schlesische Museum.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: /red
  • Erstellt am 14.11.2008 - 08:59Uhr | Zuletzt geändert am 14.11.2008 - 08:59Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige