Sendung aus der ehemaligen Synagoge

Sendung aus der ehemaligen SynagogeGörlitz-Zgorzelec. Anfang September wird Deutschlandradio Kultur auf seiner Deutschlandrundfahrt Station in Görlitz machen und live aus der ehemaligen Synagoge senden.

In der teilrestaurierten ehemaligen Synagoge zu Görlitz.
Fotos: /BeierMedia.de

Die Deutschlandradiomacher haben sich honorige Gäste eingeladen, so dass ein interessanter Beitrag zu erwarten ist:

Zum Thema "Gemeinsames Erbe - Schlesien in Deutschland und Polen" wird es ein Gespräch mit Dr. Markus Bauer, dem Direktor des Schlesischen Museums, und Alfred Theisen, dem Herausgeber von „Schlesien heute“ geben.

Peter Mitsching, Leiter der Unteren Denkmalbehörde, wird sich äußern zu "Das Stadtbild bewahren - Denkmalpflege in Görlitz".

Theaterindendant Klaus Arauner wird im Gespräch "Die kleine Semperoper - das Theater Görlitz" vorstellen.

Um "Zerbrechliche Kunst - die Oberlausitzer Schauglashütte" rankt sich der Beitrag, wenn Handglasmachermeister Dieter Tusche zu Wort kommt.

"Volksverbindende Musik - der MeetingPoint Music Messiaen e. V. und Polen" wird das Thema für Dr. Albrecht Goetze, Komponist und Gründer des MeetingPoints, sein.

Die Live-Musik kommt von den Mitgliedern des Theaters Görlitz. Es moderiert Olaf Kosert, Redakteur ist Ulf Dammann.

Deutschlandrundfahrt macht Regionen bekannt

Die Sendung Deutschlandrundfahrt, immer sonnabends um 15.05 Uhr bei Deutschlandradio Kultur, wird bundesweit ausgestrahlt. Die regionalen Besonderheiten der Stadt werden so einem nationalen Publikum vorgestellt. Das Konzept der Sendung, die kulturelle und politische Vielfalt einer Region widerzuspiegeln, entspricht dem Auftrag von Deutschlandradio Kultur und seinem Schwesterprogramm, dem Deutschlandfunk.

Zuhören!
Sonnabend, 5. September 2009, von15.05 bis 16.00 Uhr.
Schon ab 14.30 Uhr sind alle Interessierten bei freiem Eintritt in die ehemalige Synagoge zu Görlitz in der Otto-Müller-Straße 3 eingeladen, sich über Deutschlandradio Kultur und den Deutschlandfunk zu informieren und die Sendung live zu verfolgen.

An den Apparat!

Deutschlandradio Kultur ist in Görlitz auf der UKW-Frequenz 103,0 MHz,
der Deutschlandfunk auf UKW 99,5 MHz zu empfangen.
Im Internet ist die Sendung unter www.dradio.de nachzuhören.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: /red
  • Zuletzt geändert am 13.08.2009 - 13:26 Uhr
  • drucken Seite drucken