Der Turm von Turisede: das große Rätsel

Der Turm von Turisede: das große RätselTurisede bei Görlitz, 9. Juli 2019. Vermutlich stand "Der Turm" von Uwe Tellkamp nicht Pate, als die turisedischen Holzgestalter ihren Turm aufstellten, obgleich "Der Turm" eine Geschichte aus einem versunkenen Land – dem alten Turisede gleich – erzählt. Vielleicht wussten die Turiseder selbst nicht, was sie da tun, als ihre Turm-Idee Gestalt annahm, und sie fragen deshalb jetzt: Was könnte das werden, welchem Zweck könnte der Turm dienen? Wer die originellste Antwort liefert, kann sich mit etwas Glück auf einen tollen Gewinn freuen.
Abbildung: Der Turm – ein einziges Rätsel. Besorgte Bürger fragen: Was soll das? Erste Verschwörungstheorien kursieren. Jetzt ist das Volk gefragt

Anzeige

Ratloser Forscher empfiehlt Volksbefragung – Mitmachtermin endet am 10. Juli 2019 um 22 Uhr

Ratloser Forscher empfiehlt Volksbefragung – Mitmachtermin endet am 10. Juli 2019 um 22 Uhr

Schon tragen die turisedischen Vierhorn-Dachziegen Meinungsverschiedenheiten über den Zweck des Turms auf ihre Art aus

Thema: Turisede

Turisede

Die frühere Kulturinsel Einsiedel ist inzwischen aufgegangen in der Geheimen Welt von Turisede, dem wenige Kilometer nördlich von Görlitz gelegenen Ferienresort für Abenteuer und Kultur für Kinder und Erwachsene. Hier gibt es viele Übernachtungsmöglichkeiten, vom 1. Deutschen Baumhaus-Hotel bis zum Vögelbaumbett und zum Campingplatz. Einige der Angebote: Das KRÖNUM ("Theater zum Essen"), Spiellandschaften, Turisede-Museum, Zauberschloss, Geheimgänge, Schatzsucherspiel, Piratenschiff, Feuerschenke, Galeriecafé, Erlebnisdorf Bielawa Dolna mit Seh-Café und geheimem VERSTECKUM, Baumhausgalerie u.v.a.m. Thematische Höhepunkte sind das Auenlandorakel und die Feuerlohen der Wünsche zur Sommensonnenwende, das FUNKELORUM zur Walpurgisnacht, das FOLKLORUM – Festival der Turisedischen Festspiele, das HÖLLOWUM und das SPIELUM.

Ältere Beiträge:

Der eilig um Rat gebetene, international anerkannte Turisede-Forscher Dr. tur. Jurusch Gorlik fährt sich auf die Frage nach Sinn und Zweck des Turms einige Minuten lang durch den Bart, dann doziert er: "Auch wenn man sich etwas nicht erklären kann, sollte man nicht gleich Schuldzuweisungen und Verschwörungstheorien aufgreifen. Selber denken und nachdenken scheinen mir geeignetere Instrumente." Eine halbe Stunde später holt er erneut Luft, um erste Ergebnisse seiner Überlegungen preiszugeben: "Erwiesen scheint, dass der Turm, einem Kirchturm gleich, pedantisch nach oben zeigt, quasi als Wegweiser zu Turius, dem Gott aller Turiseder." Allerdings, so der weise Gorlik weiter, müsse es sich um eine Umleitung oder ein Täuschungsmanöver der Lügenpresse handeln, lebe Turius doch in den tiefen Wäldern nahe der Neißeauen und nicht in den Wolken oder gar irgendwo hinterm Mond.

Auch eine zweite, naheliegende Idee für den Turmzweck schließt er aus: Nein, es sei wohl kein Feuerwehrturm. "Im alten Turisede gab es keine Feuerwehr. Dort wurde ständig gefeiert, es gab immer etwas zu begießen und man war ständig und notorisch mit der Brandlöschung beschäftigt, wenn auch der des höchstpersönlichen Brandes." Seine Ausgrabungen hätten bestätigt, dass die einzigen Schläuche, über die man im alten, in den Neißeauen gelegenen Turisede verfügte, Weinschläuche waren.

Um auf dem Weg der Erkenntnis über den Zweck des Turms weiter voranzuschreiten, hat Dr. Gorlik nun eine Volksbefragung empfohlen. "Keiner ist so kug wie alle!", postulierte er, nicht ohne einzuschränken: "Das bedeutet aber nicht, dass zwangsläufig die Mehrheit der wahren Erkenntnis folgt!" Jedenfalls haben die turisedischen Holzgestalter der Gegenwart die Idee aufgegriffen und daraus, als Anreiz zum Mitmachen, ein Gewinnspiel entwickelt, an dem man noch bis morgen, 10. Juli 2019 um 22 Uhr, teilnehmen kann (siehe ganz unten).

Der Ausschreibungstext des verrückten Gewinnspiels

Gewinnt eine Übernachtung in der geheimen Welt von Turisede!

Auf dem ersten Foto (Anmerkung der Redaktion: Abbildung ganz oben) ist ein noch am Kran hängender hoher schmaler Turm zu sehen. Da entsteht doch scheinbar schon wieder etwas Neues in Turisede?! Was könnte das werden?

Die originellste Antwort bis 10. Juli 2019 um 22 Uhr in einem Kommentar unter diesem Post wird entsprechend prämiert und natürlich auch veröffentlicht. Der Gewinner kann sich über eine Übernachtung in einer unserer Vögelbaumhütten (siehe Foto / Anmerkung der Redaktion: Foto im facebook-Post) ) inklusive opulentem Frühstück und Eintritt für den grüngeringelten Abenteuerpark freuen.

Die ausführlichen Teilnahmebedingungen findet ihr hier: https://www.turisede.com/TeilnahmebedinungenGewinnspielNeuerTurm.html

Soweit die Ausschreibung. Wer nun eine gewisse Neigier in sich erglimmen spürt, ist gut beraten, sich erst einmal ausführlicher zu informieren, ehe sich die Gedankenkraft dann auf den geheimnisvollen Turm konzentriert:


Mitmachen beim Gewinnspiel!
So geht es: Auf facebook unter dem entsprechenden Post (Runterscrollen!) seine Vermutung als Kommentar hinterlassen. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook oder zum Görlitzer Anzeiger.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Fotos: © Künstlerische Holzgestaltung Bergmann GmbH
  • Erstellt am 09.07.2019 - 09:38Uhr | Zuletzt geändert am 11.07.2019 - 07:01Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige