Görlitzer Anzeiger lüftet das Geheimnis - in einer Printausgabe

Görlitzer Anzeiger lüftet das Geheimnis - in einer PrintausgabeKulturinsel Einsiedel, 4. September 2015. Die Sensation ist perfekt: Pünktlich zu den 2. Turisedischen Festspielen, die in das 22. FOLKLORUM auf der Kulturinsel Einsiedel eingebettet sind, erscheint eine gedruckte Sonderausgabe des Görlitzer Anzeigers! Sie widmet sich voll und ganz dem geheimnisumwitterten "Schatz von Turisede".

Zuhause in Görlitz: Der Redaktions-Trabi des Görlitzer Anzeigers. Auch auf dem heute beginnenden FOLKLORUM 2015 ist er dabei. Bild retuschiert.

Foto: © Görlitzer Anzeiger

Anzeige

Auf den Redaktions-Trabi achten!

Auf den Redaktions-Trabi achten!

Mit dem geheimnisumwitterten SIM-Regierungswagen der Freien Republik Schwarzenberg wurde im Juni 2015 die erste gedruckte Ausgabe des Görlitzer Anzeigers präsentiert. Die Exemplare sind bereits begehrte Sammlerstücke.

Foto: © Görlitzer Anzeiger

Thema: Turisede

Turisede

Die frühere Kulturinsel Einsiedel ist inzwischen aufgegangen in der Geheimen Welt von Turisede, dem wenige Kilometer nördlich von Görlitz gelegenen Ferienresort für Abenteuer und Kultur für Kinder und Erwachsene. Hier gibt es viele Übernachtungsmöglichkeiten, vom 1. Deutschen Baumhaus-Hotel bis zum Vögelbaumbett und zum Campingplatz. Einige der Angebote: Das KRÖNUM ("Theater zum Essen"), Spiellandschaften, Turisede-Museum, Zauberschloss, Geheimgänge, Schatzsucherspiel, Piratenschiff, Feuerschenke, Galeriecafé, Erlebnisdorf Bielawa Dolna mit Seh-Café und geheimem VERSTECKUM, Baumhausgalerie u.v.a.m. Thematische Höhepunkte sind das Auenlandorakel und die Feuerlohen der Wünsche zur Sommensonnenwende, das FUNKELORUM zur Walpurgisnacht, das FOLKLORUM – Festival der Turisedischen Festspiele, das HÖLLOWUM und das SPIELUM.

Ältere Beiträge:

"Gemeinhin wird ein Schatz ja mit Gold, Edelsteinen und edllem Geschmeide gleichgesetzt", ist in der nach dem Sonderdruck zum 70. Jahrestag der Freien Republik Schwarzenberg nun zweiten auf Papier gedruckten Sonderausgabe des Görlitzer Anzeigers zu lesen. Und dann gelingt es dem Blatt, über das Verständnis von Gesellschaft und Kultur der Turiseder deren Schatzgeheimnis zu entschlüsseln.

Verteilt wird die Sonderausgabe überall dort, wo der blau-weiße Redaktionswagen des Görlitzer Anzeigers auftaucht. Wer auf Nummer sicher gehen will, sendet eine E-Mail an redaktion@goerlitzer-anzeiger.de mit dem Stichwort "Schatz von Turisede", um den Sonderdruck als PDF-Datei per E-Mail zu erhalten.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Fotos: © Görlitzer Anzeiger
  • Erstellt am 04.09.2015 - 00:38Uhr | Zuletzt geändert am 02.02.2020 - 18:07Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige