Turisede: Kein Ende der Festspiele in Sicht

Turisede: Kein Ende der Festspiele in SichtKulturinsel Einsiedel, 8. September 2014. Wo andere sich die Stirn wischen und sagen "Geschafft!" läuft der spiritus rector der Turisedischen Festspiele Jürgen Bergmann in Gestalt des Inselkönigs Bergamo zu Höchstform auf und verkündet den Beginn des Jahres der 2. Turisedischen Festspiele, die das dann 22. FOLKLORUM begleiten werden. Am gestrigen Abend endete das kulturinsulanische Folk-Festspiel-Festival mit einem Grande Finale furioso mitten in der Neiße.

Anzeige

Kulturinsel Einsiedel - früher verrückt, heute normal

Kulturinsel Einsiedel - früher verrückt, heute normal

Zui den FOLKLORUM-Top-Acts gehörte der von vielen sehnsüchtig erwartete Auftritt des Liedermachers Gerhard Schöne - ein Kinderversteher und Realist, wie er beispielsweise mit dem Lied vom Popeln deutlich machte.

Thema: Turisede

Turisede

Die frühere Kulturinsel Einsiedel ist inzwischen aufgegangen in der Geheimen Welt von Turisede, dem wenige Kilometer nördlich von Görlitz gelegenen Ferienresort für Abenteuer und Kultur für Kinder und Erwachsene. Hier gibt es viele Übernachtungsmöglichkeiten, vom 1. Deutschen Baumhaus-Hotel bis zum Vögelbaumbett und zum Campingplatz. Einige der Angebote: Das KRÖNUM ("Theater zum Essen"), Spiellandschaften, Turisede-Museum, Zauberschloss, Geheimgänge, Schatzsucherspiel, Piratenschiff, Feuerschenke, Galeriecafé, Erlebnisdorf Bielawa Dolna mit Seh-Café und geheimem VERSTECKUM, Baumhausgalerie u.v.a.m. Thematische Höhepunkte sind das Auenlandorakel und die Feuerlohen der Wünsche zur Sommensonnenwende, das FUNKELORUM zur Walpurgisnacht, das FOLKLORUM – Festival der Turisedischen Festspiele, das HÖLLOWUM und das SPIELUM.

Ältere Beiträge:

Das wahnwitzige FOLKLORUM-Programm, das die Gäste hin und her über die Kulturinsel Einsiedel, an die Lausitzer Neiße und ans andere Ufer nach Polen bis ins Erlebnisdorf Bielawa Dolna schickte, ermöglichte jedem, von allem zumindest ein Stückchen mitzubekommen oder sich zu beteiligen: Tanzworkshops, Turisedische Festspiele mit eigen-altertümlich-gewaltigen Spielgeräten, tolle Konzerte von Hard Core Blues bis arabisch verklärt, dazwischen handfester Spaßrock (nur hören, nicht drunter gucken!) und polnischen Volksweisen von den temperamentvoll-mitreißenden Mädels und Herren von Lasowanie (so muss Volksmusik!). Nicht zu vergessen die vielen Shows, Vorträge, Märchenerzähler, Zauberer, überraschend auftauchenden Gestalten sowie Ess- und Trink- und Besichtigungsgelegenheiten.

Wer dabei war, fragt sich schlussendlich: Warum muss man Eintritt bezahlen, um endlich mal normal zu sein? Ja, weil doch die Welt da draußen völlig verrückt ist und sich Regeln unterwirft, die keiner braucht - mit allen depperten und dämlichen Folgen. So gesehen ist jeder Ausflug auf die Kulturinsel Einsiedel ein kleiner Schritt zurück zu sich selbst und für Kinder die Erfahrung, dass alles auch ganz anders - vor allem friedlich - geht (und sie soundso recht haben).

Prädikat: Unbedingt hingehen!
Der Grüngeringelte Abenteuerfreizeitpark bei Görlitz hat Sommersaison noch bis zum 3. November 2014 und ist täglich ab 10 Uhr geöffnet. Im Winter gibt es dann eher gemütliche Angebote.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Fotos: © www.kulturinsel.com
  • Erstellt am 08.09.2014 - 09:11Uhr | Zuletzt geändert am 08.09.2014 - 10:32Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige