Guatemala - wo die Welt am schönsten ist

Görlitz, 11. April 2014. Für Mittelamerika ist es ein kleines Land, das tropische Guatemala. Die mannigfaltige Landschaft bietet Vulkane, Kaffee- und Bananenplantagen und Regenwälder kennzeichnen das Land zwischen Pazifik und Karibikküste.

Anzeige

Reisevortrag im Senckenberg Museum Görlitz

Indianer - das sind nicht nur die heutigen USA: In Guatemala hat sich eine reiche Indianerkultur erhalten - neben der Amtssprache Spanisch werden sieben weitere Sprachen gesprochen. Die Ureinwohner sind die Nachfahren der Maya, die einst große Teile Mittelamerikas beherrschten. Bunte Trachten und religiöse Handlungen erinnern an dieses Erbe.

Der Geograf Andrzej Paczos, M. Sc., Görlitz, hat Guatemala intensiv kennengelernt und stellt Land und Leute vor,

in einem Nachmittagsvortrag am 17. April im Senckenberg Museum vor. Der Eintritt kostet 3 € und beinhaltet den Museumsbesuch.

Pädikat: Hingehen!
Donnerstag, 17. April 2014, 15 Uhr,
Senckenberg Museum, Seminarraum.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Andrzej Paczos
  • Erstellt am 11.04.2014 - 05:04Uhr | Zuletzt geändert am 11.04.2014 - 05:08Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige